Jahreswagen beim Vertragshändler per Vorabüberweisung bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Normalerweise würde ich nicht im Voraus bezahlen, denn wenn der Händler in der Zwischenzeit Insolvenz anmeldet, dann ist dein Geld im schlechtesten Fall weg. Aber: Wenn es eine Niederlassung der Daimler AG ist wie du schreibst, und nicht "nur" ein Händler, dann ist das Risiko sehr klein. Außerdem ist es nicht ungewöhnlich, dass Fahrzeugpapiere erst nach der Bezahlung herausgegeben werden, vor allem wenn es kein Stammkunde ist.

Was könnt ihr nun tun, um nicht im Voraus zu bezahlen? Diese Lösungen fallen mir ein:

- hinfahren, bar bezahlen, zurückfahren, Auto anmelden wieder hinfahren und Auto abholen (wäre mir zu aufwändig)

- Auto mit Anhänger abholen

- von der Zulassungsstelle ein Überführungskennzeichen besorgen (kostet ca. 100 Euro) und damit das Auto abholen und erst vor Ort bar bezahlen

- der Händler kann die Papiere mit dem Hinweis direkt zur Zulassungsstelle schicken, dass das Auto nur zugelassen werden darf, aber ihr nur den Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil 1 bekommt, der Brief/Zulassungsbescheinigung Teil 2 wieder zurück zum Händler geschickt wird. Dann könnt ihr das Auto abholen, bezahlen und bekommt dann erst die restlichen Papiere. So verfahren wir, wenn wir an Kunden von weiter entfernt verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaalbern90
25.05.2016, 14:16

Danke Genesis für deine Lösungsvorschläge. :)

Ich habe heute Morgen noch mal mit der MB Niederlassung in München telefoniert und die haben mir deine 4. Lösung vorgeschlagen.

Wir haben nun vereinbart, dass ich 30% im Vorfeld überweise, dann schicken die die Papiere zu meiner Zulassungsstelle, damit ich den neuen Wagen anmelden kann.

Dann fahre ich mit den Kennzeichen-Schilder nach München und bezahle den Rest in bar und kann den Wagen mitnehmen und entweder sind die Papiere bis dahin wieder zurück in München oder kommen erst später dort an, dann schickt die Niederlassung die Papiere zu mir nach Hause.

Also ich denke das ist doch eine gute Lösung mit der ich auch Leben kann! :)

Eine Bekannte hat es ähnlich gemacht und das war auch gut so. Denn vor Ort im Autohaus hat sie an ihrem neuen Wagen einen Kratzer entdeckt, der nicht im Kaufvertrag angegeben war. Und da sie das Auto erst vor Ort bar bezahlt hat, konnte sie den Preis wegen dem Kratzer noch mal um 500,00 Euro drücken - clever! :) 

0

Wir haben diesen Monat einen Jahreswagen bei einem Händler gekauft, der uns auch Vorabzahlung anbot. Das wollten wir aber nicht wegen einer schlechten Erfahrung.

Nun ging es um die Anmeldung. Diesem Händler reichte der (allerdings persönlich vor Ort) unterschriebene Kaufvertrag, um uns die Papiere für die Zulassung zu übersenden.

Die Variante, wie du sie beschreibst, wäre uns nicht sicher genug gewesen.

Mit dem unterschriebenen Kaufvertrag hat der Händler ja auch etwas Verbindliches in der Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn bereits ein Kaufvertrag festgehalten wurde sollte es kein Problem sein den Fahrzeugbrief vorab zu verschicken vielleicht ist beim Autohaus auch eine Anzahlung möglich damit wäre die Sicherheit auf beiden Seiten höher.

Bei Finanzierungsgeschäften generell kein Problem vorher die Papiere zu erhalten und schon mal die Zulassung vorzunehmen.

Da es sich wohl wirklich um eine Niederlassung handelt sehe ich auch weniger Probleme anders sieht es aus wenn es ein Mercedes Autohaus wäre das auf eine eigenständige Firma läuft, da kann sehr wohl ein im schlimmsten Falle Insolvenzproblem entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die wenigsten Kfz-Händler (egal ob Markengebunden oder unabhängig) geben einen (nahezu...) Neuwagen ohne Zahlung heraus ....

Möglichkeit 1 wäre die Barzahlung im Autohaus, das Fahrzeug könnte dann aber erst hinterher von Dir zugelassen werden.

Möglichkeit 2 ist die Vorauskasse .... und diese ist sehr wohl in der Kfz-Branche üblich

Möglichkeit 3 ist ein Finanzierungsvertrag .....

ich habe beruflich mit einen Skoda-Händler zu tun.

er hat teilweise das "Problem", dass das Fahrzeug bereits bezahlt ist aber noch nicht mal ausgeliefert ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe ich auch schon gemacht und ist eigentlich üblich. Ausserdem musst Du nicht mit dem ganzen Bargeld durch die Gegend rennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?