JAHRESPRAKTIKUM UND POLIZEI?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du gewinnst gar nichts. Verlieren ebenso wenig. Die schulische oder berufliche Laufbahn ist in Bezug auf Profile oder Fachrichtungen völlig egal. Es ist reine Bürokratie. Es muss ein Hochschulberechtigung her. Mehr nicht. Alles andere wird im eigenen Auswahlverfahren entschieden.

Alles, was dich letzendlich charakterlich reifen lässt und stärkt, bringt indirekte Pluspunkte. Alle Dinge, die wir tun, prägen uns. Was das ist, ist egal. Wenn beim AC/SI eine charakterliche Eignung festgestellt wird, ist es völlig unerheblich, ob ich die auf dem Bauerhof oder im Kinderheim erarbeitet habe. Selbst ein - rechtlich sauberer - Lebensabschnitt auf der Straße wäre dann nicht hinderlich.

Gruß S.

Es ist immer gut angesehen, wenn man schon länger Berufserfahrung gesammelt hat, wie z.B. durch Praktika, aber idealer wäre es, wenn es zum Beruf bzw Studium passt, den man ausüben will!

jegliches Praktikum kommt besser an, als ein Jahr zu "chillen" & auf der faulen Haut liegen...

Das Praktikum bringt dir weder Vor- noch Nachteile.

Was möchtest Du wissen?