Jahrespraktikum genehmigen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

wenn man im bereits erlernten Beruf in der Region einfach eine Stelle finden kann, wird ein Praktikum vom Jobcenter nicht gefördert.

Man kann auch 10 oder 20 Ausbildungen machen - dann weiß man noch mehr. Oder bis zur Rente studieren - was man dann alles weiß!

Alternative:

  • man arbeitet im erlernten Beruf und spart einen Teil des Verdienstes. Dann kann man während des Praktikums und ggf. der Ausbildung von den Ersparnissen leben.

Ggf. nach Unternehmen Ausschau halten, bei denen man im erlernten Beruf arbeiten kann, die aber auch Ausbildungsplätze im ersehnten Beruf anbieten. Dann kann man den Arbeitgeber schon von den eigenen Qualitäten überzeugen.

Gruß

RHW

Was verstehst Du unter "Genehmigen"? Wenn Du demArbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst, hast Du keine Anspruch auf Leistung.

Du stellst hier eine theoretische Frage, ohne anzugeben, wie alt Du bist, welchen Beruf Du gelernt hast - und warum Du in Deinem Beruf nicht mehr arbeiten kannst - b.z.w. keine Stelle mehr findest! Könntest Du denn nach dem Jahrespraktikum vom dem Ausbildungsgeld leben, ohne auf weitere Unterstützung durch das Jobcenter angewiesen zu sein? Garantiert die Firma dem JC, Dich nach der Ausbildung zu übernehmen?

Deswegen möchte ich wissen ob das Jobcenter ein Jahres Praktikum genehmigt,

Nein so etwas wird so gut wie nie genehmigt.

Du hast bereits eine Ausbildung. Das Jobcenter hat das Ziel dich schnellstmöglich in Arbeit zu vermitteln. Nicht einer Firma ein Jahr lang eine kostenlose oder sehr günstige Arbeitskraft zu bezahlen.

Praktika werden deswegen nur für wenige Wochen genehmigt. Das sollte auch reichen damit der Chef weiß ob er dich einstellt oder nicht, und ob dir die Arbeit gefällt oder nicht.

Ich würde an der Stelle des Jobcenters kein Jahrespraktikum genehmigen. Aus dem einfachen Grund, dass es für den Betrieb schön einfach ist: Du schuftest da für Lau und lernst schon alles, was man lernen muss, so dass du nachher in der Ausbildung günstiger bist. Geld bekommst du ja in der Zeit vom Amt.

Zumal ist Kauffrau für Büromanagement jetzt nicht die Ausbildung, wo man vorher erst ein Jahrespraktikum machen muss um sich zu beweisen. Da reichen 3-4 Tage.

Kurz: Der Betrieb will dich, die Arge und den Staat ausnutzen.

Die wären doof wenn die es nicht genehmigen es ist doch besser wenn man noch ne 2 oder 3 ausbildung macht, weil man dann doch mehr wissen hat.

Du kannst auch dein ganzes Leben lang nur Ausbildungen machen, das ist richtig, aber ein Jahrespraktikum vorher muss das Jobcenter nicht bezahlen, weil das nicht nötig ist.

Was möchtest Du wissen?