Jahresgehalt Klontruppe (Clonetrooper)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lässt sich ziemlich einfach beantworten: 0,00 Credits. Kurzer Auszug aus der Jedipedia.net: "Die Kaminoaner betrachteten die von ihnen gezüchteten Klonsoldaten als ersetzliche „Produkte“. Die Führung der Galaktischen Republik folgte dieser Mentalität, indem sämtliche Klonsoldaten als „Eigentum der Republik“ angesehen wurden." Und Eigentum wird nicht bezahlt. Es sind ja nur Klone, keine fühlenden Lebewesen. Warum sollte man sie für irgendetwas entschädigen, das sie tun? Es ist ihre Aufgabe, nur dafür wurden sie gezüchtet. Kein Grund, sich erkenntlich zu zeigen dafür, dass diese Männer ihr Leben gegeben haben für Leute, die sie als "Produkte" angesehen haben.

Und was die "Altersvorsorge angeht" (nochmal die Jedipedia): Von offizieller Seite gab es keine Unterstützung für Klone, die durch Alter oder Kriegsverletzungen nicht mehr diensttauglich waren. Die Standardprozedur der Armeekrankenhäuser lautete für solche Fälle, die lebensrettende Behandlung zu verweigern oder die Patienten sogar zu „euthanasieren“. Diese Tatsache wurde vor der Öffentlichkeit und den Klonen selbst jedoch streng geheim gehalten.

Den kompletten Artikel zu den Klontruppen findest du übrigens hier: http://www.jedipedia.net/wiki/Klontruppen

Rejorhaa´ruetiise meg´oyacyi jorcu mhi r´asham.

Blechdosenesser 08.02.2013, 21:45

su'cuy gar ner'vod. ich könnte es nicht besser ausdrücken. ich kann das vollkommen bestätigen was Lelila schreibt. zwar gibt es Ausnahmen: zum Beispiel die null-ARCs und die omega squad, die von ihrem Ausbilder Kal Skirata beträchtliche Summen zur Verfügung hatten (alles von Republik-konten abgezapft, so ein credit pro Bewohner gibt ein schönes Sümmchen). das war natürlich geheim.

0
Lelila 09.02.2013, 18:30
@Blechdosenesser

Das ist jetzt aber fast schon eine böse Unterstellung, dass die Jungs das Geld von Kal'buir hatten. War doch weitgehend Jaings Werk. :-P

Und für alle, die mit den Null-ARCs nicht so vertraut sind: Dabei handelt es sich um die "Prototypen" der Klone, die nach kaminoanischen Kloner-Maßstäben völlig missraten waren, da sie einfach nicht gehorchen wollten. Nur dank Kal Skirata haben sie überhaupt überlebt, er ist auch der einzige, von dem sie wirklich Befehle entgegen nehmen. Mit dem Ergebnis, dass man sie so ziemlich aus der Armee der Republik ausgegliedert hat, insofern darf man sie nicht als repräsentativ ansehen. Sie machen ja ohnehin, was sie wollen. Zum Beispiel Bankkonten anzapfen und von dem Geld viiiiiiiiiiel Sprengstoff kaufen.

0
Blechdosenesser 10.02.2013, 17:39
@Lelila

klar jaings werk. die Nulls könnens eben. aber da Skirata bekannter sein dürfte schrieb ich ihn hin. ausserdem verwaltet er das ganze...

0

Eine sehr interessante Frage! Die Clone Trooper unterstehen unmittelbar dem Befehl der bedeutendsten Staatsoberhäupter der Erde. Daher ist auch die Bezahlung landesabhängig. Die Besoldung richtet sich zumindest in Deutschland nach der der Bundeswehr. Nach einer Dienstzeit von rund 20 Jahren wird den besten Clonetroopern die Verbeamtung angeboten. Das Gehalt lässt sich sehen. Mit CT 1 bekommt man bereits 8.000 € Bruttogehalt. Das geht bis CT 10. Bei intergalaktischen Einsätzen gibt es einen durchaus attraktiven Bonus. Man muss allerdings bedenken, dass die Ausrüstung immer strahlend weiß gehalten werden muss. Da verstehen die Vorgesetzten in aller Regel keinen Spaß und verteilen drakonische Strafen. Ein Monatssold ist da schnell weg!

Die werden doch mit Essen Munition Waffen und nem Platz zum Schlafen bezahlt oder ab und an n paar credits

auf jegenfall wird in Credits bezahlt

Was möchtest Du wissen?