Jahresabrechnung - ist es pflicht?

5 Antworten

Du meinst die Einkommenssteuererklärung. Die ist nur für bestimmte Personengruppen Pflicht, Rentner, Ehepaare mit der Steuerklassenwahl 3/5, Selbständige, Menschen mit mehreren Jobs und Steuerklasse 6, Menschen, die Lohnersatzleistungen (Krankengeld, Elterngeld) erhalten haben. 

Nicht selbständige Arbeitnehmer mit Steuerklasse 1, 2 oder 4, die sonst nicht aussergewöhnliches haben, sind dazu nicht verpflichtet. 

Allerdings, wenn sie eine Erklärung abgeben würden, dann bekämen die meisten einiges raus. Meistens lohnt sich das. 

Ich bin auch nicht verpflichtet und ca. 700 -800 krieg ich immer raus. Verstehe nicht, wieso man darauf freiwillig verzichtet. 

Zu einer Steuererklärung sind lediglich Selbstständige und die mit der Lohnsteuerklasse 3 oder 5 verpflichtet. Diese Steuerklassen sind nur für verheiratete wählbar. Abgesehen davon kann jeder eine Steuererklärung einreichen, es lohnt sich oft, informiere dich vorher was du alles anrechnen kannst. Wer einmal eine Steuererklärung abgibt MUSS dies auch in den Folgejahren. 

Man muss natürlich in den Folgejahren auch nur eine abgeben, wenn man dazu verpflichtet ist, sonst nicht. Dieses Gerücht hält sich aber hartnäckig. Früher war es einfach so, dass viele, die verpflichtet waren, eine zu machen, unter dem Radar blieben, so lange sie keine machten, mit der ersten Erklärung dann aber beim Finanzamt auf dem Schirm waren und abgemahnt wurden. 

Heute wird alles elektronisch übermittelt und früher oder später werden eh alle entdeckt, die sich bisher davor drücken, aber eigentlich müssten. 

0

Welche Art jahresabrechnung? Betriebskosten Wohnung? 

Was möchtest Du wissen?