Jagdmesser - legal oder Waffe? Darf ich so eins haben?

6 Antworten

Das Mitführen von Kampfmessern ist auch im Auto nicht erlaubt,auch wenn es im Hanschuhfach liegt,wird es seit neuestem vom Zoll oder Polizei eingezogen. es erfolgt dann ein Bußgeld. Aus eigener Erfahrung weiß ich es.

Doch du kannst so etwas im Fahrzeug mitführen , es muss dann nur in einem abschließbaren Behältnis Transportiert werden. Das Handschufach müsste wenn es abschließbar ist und zum Zeitpunkt der Kontrolle auch abgeschlossen war ausreichen.

0

Ich habe eine ähnliche Frage bereits unter einem anderen Thema beantwortet. hier besteht sehr viel Halbwissen im Bezug auf Waffen. Alle Waffen, die keine Schusswaffen sind gliedert man in "Gleichgestellte Gegenstände wie z.b. die Armbrust oder in TRAGBARE GEGENSTÄNDE wie Schlagstöcke, Elektroschocker, bestimmte Messer, Reizgase, Taser. Man muss wissen: Waffen sind Gegenstände die in ihrem Wesen dazu bestimmt sind, die Angriffs oder Abwehrfähigkeit von Menschen herabzusetzen oder auszuschalten. Umgang mit allen Arten von im Gesetz beschriebenen Gegenständen die Waffen sind dürfen nur Personen haben, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. (Ausnahmen sind möglich) Somit kann man sich vorstellen, dass z.B. ein Brotmesser ein Werkzeug ist und keine Waffe.Jagdmesser sind zur Jagd bestimmt und somit ebenfalls ein Werkzeug. Ebenso ein Machete oder ein Klappmesser. Ebenfalls das Fahrtenmesser der Pfadfinder ist keine Waffe und kann deshalb ab 14 Jahren erworben werden. Ein Kampfmesser, meist zweischneidig ist konstruirt worden zum Angriff bzw. zur Verteidigung. Kampfmesser sind also Waffen im Sinne des Waffengesetzes. Waffen z.b. Schlagstöcke, Bajonette, Samuraischwerter, Degen Säbel usw. sind somit erst ab 18 Jahren zu erwerben. Für alle diese Waffen gibt es keine Vorschriften bezüglich des Führens im Waffengesetz, ausser, dass diese Waffen nicht auf öffentlichen Veranstaltungen geführt werden dürfen (wenn dann nur mit Sondererlaubnis. (das gilt übrigens auch für Securitymitarbeiter) Ich begehe also keine Verstoß gegen das WaffG. wenn ich mit einer Streitaxt oder einer Machete oder Samuraischwert am Gürtel durch die Fußgängerzone laufe. zu den Messern: Deutschland ist ein Messerland, hier tragen mehr Deutsche Messer als z.B. Ausländer (der Grund mag allerdings unterschiedlich sein) Eine weitere weit verbreitete Fehlinformation ist das Pfefferspray. Dieses fällt NICHT unter das Waffengesetz, solange die Flasche den Aufdruck "nur zur Tierabwehr" trägt. Fehlt dieser ist das Fläschchen sofort ein "Verbotener Gegenstand" Pfferspray kann jeder ab 14 Jahren erwerben und dürfte auch auf öffentlichen Veranstaltungen geführt werden, das es ja zur Tierabwehr bestimmt ist. Allerdings in Notwehr kann JEDERMANN jedes Mittel benutzen um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwehren. Hier gibt nur die Verhältnismäßigkeit uns eine Grenze. Weiterhin darf ich Führen ohne Verstoß gegen das Waffengesetz ab 18 Jahren Vorderladerwaffen mit Lunten oder Funkenzündung die vor dem 01.01.1871 entwickelt worden sind, sogar geladen mit "brennender Lunte", sowie die stärkste Armbrust mit eingelegtem Bolzen oder Pfeil. Ebenso den Bogen. Mit Bogen oder Armbrust kann ich überall "schießen" ohne auf einem Schießstand zu sein, denn das "Schießen" mit der Arbrust oder dem Bogen ist kein "Schießen" im Sinne des Waffengesetz. Meine Aussagen betreffen nur das deutsche Recht. In anderen Ländern gelten vollkommen andere Vorschriften. In die Niederlande darf man keine Messer einführen. Luftgewehre die in Deutschland in der Regel ab 18 Jahren erworben werden können, haben hier Kaliber bis 9mm und eine Joulestärke von über 40 Joule. (Bei uns nur auf WBK oder Jagdschein möglich). Gaspistolen sind in den NL verboten. Wer also ins Ausland will sollte sich vorab über die dort geltenden Gesetze informieren. Den Waffenschein gibt es nur für Feuerwaffen, entweder scharfe Waffen oder den Kleinen Waffenschein für PTB-Waffen)Schreckschuss)

Ab dem 01.04.2003 verbotene Gegenstände

Ab dem 01.04.2003 sind auch

  • Wurfsterne (sogenannte Shuriken)

  • Faltmesser mit zweigeteilten, schwenkbaren Griffen (sogenanntes Butterflymesser)

  • feststehende Messer mit einem quer zur Klinge verlaufenden Griff, die bestimmungsgemäss in der geschlossenen Faust geführt oder eingesetzt werden (Faustmesser). Hier gilt jedoch eine Ausnahme für Jäger und Mitarbeiter pelzverarbeitender Betriebe!

  • Spring- und Fallmesser. Hiervon ausgenommen sind Springmesser, wenn die Klinge seitlich aus dem Griff herausspringt und der aus dem Griff herausragende Teil der Klinge höchstens 8,5 cm lang ist, in der Mitte mindestens eine Breite von 20 % der Länge aufweist, nicht zweiseitig geschliffen ist und einen durchgehenden Rücken hat, der sich zur Schneide hin verjüngt.

  • Ungeprüfte Elektroschockgeräte

  • Gegenstände mit Reiz- oder anderen Wirkstoffen ohne amtliches Prüfzeichen

als verbotene Gegenstände eingestuft.

Diese Gegenstände müssen bis 31.07.2003 unbrauchbar gemacht, an Berechtigte überlassen oder es muss eine Ausnahmegenehmigung gem. § 40 Abs. 4 WaffG beim Bundeskriminalamt beantragt werden.

(muenchen.de)

Wie lang darf eigentlich, laut deutschen Waffengesetz, die Klinge eines Taschenmesser sein?

Hab selbst immer ein kleines Taschenmesser bei mir. Weil man sowas immer und überall mal braucht. Hab einem Freund jetzt eins bestellt, so ein richtig schickes Teil, mit Gurtschneider und einer Vorrichtung um Scheiben einzuschlagen. Das soll quasi fürs Auto sein. Nun ist das vermeintlich Messerchen aber wesentlich größer als meins und somit ist auch die Klinge fast doppelt so lang. Frag mich halt, ob das alles noch so im Rahmen ist. Laut Verpackung gilt das Messer als "Schnitzmesser". ^^ Aber das halte ich für Augenwischerei. Jedenfalls, hab ich mir das Messer jetzt auch bestellt. Denn mir gefällt das in echt noch 1000x besser als im Katalog.

Nachdem ich einmal Zeuge eines Unfalls mit sich überschlagenenen Autos auf der Bahn war und jemanden nur aus dem Fahrzeug befreien konnte indem ich den Gurt durchschnitt, weil das Fahrzeug auf dem Dach lag, gehe ich nie mehr ohne Messer aus dem Haus.

Die Frage ist aber, darf man das überhaupt bei sich tragen!?


Messerdaten:

Als Rettungsmesser gestaltetes Einhandmodell mit Gurtschneider und Scheibenzertrümmerer. Klinge im Camo-Design. Robustes Edelstahlheft mit griffigen Einlagen. Gürtelclip Heftlänge: 12,4 cm Klingenlänge: 8,6 cm Gewicht: 191 g.

...zur Frage

sind schlaggringe wirklich waffen?

hallo habe mir aus dem urlaub einen schlagring gekauft, am berliner flughafen hat der polizist gefragt ob ich dafür einen waffenschein habe, ich hatte keins dann hat er gesagt ich sollte mir eins besorgen und lies mich weiter zum ausgang. danke an den poizisten dafür das er meinen schlagring nicht beschlagnahmt hat und die frage sind schlagringe wirklich eine waffe?

...zur Frage

USA - Waffenschein nötig?

ich diskutiere grad mit nem Kumpel im TS ob man in der USA "einfach so" Schusswaffen kaufen kann.

Ist es so, dass man mit 18 oder 21 (ka wie alt) einfach in einen Laden geht und sagt, ich möchte die und die Waffe kaufen? Ich denke doch wohl eher nicht....

...zur Frage

Wieso sind in Deutschland die Gesetze so übertrieben und meist sinnlos?

Wieso sind in Deutschland die Gesetze so übertrieben und meist sinnlos? Lebensgefährliches CS Gas ist zur Abwehr gegen Menschen - harmloses Pfefferspray jedoch nicht. Konzentrierte Schwefelsäure kann man sich problemlos (ohne die Identität anzugeben) erweben - 10%iges Wasserstoffperoxid aber nicht (es gibt ja immernoch mehr oder weniger harmlose Experimente). Die gefährlichsten Drogen namensAlkohol und Tabak sind völlig legal - die ungefährlichere Droge und Heilpflanze, die wahre Wunder wirkt namens Cannabis aber nicht. Feststehende Messer dürfen in der Öffentlichkeit griffbereit geführt werden - die bösen Klappmesser, die nicht ungefährlicher sein müssen jedoch nicht. Armbrüste kann man ab 18 frei erwerben und in der Öffentlichkeit führen, obwohl sie gefährlicher sind als so manch andere Waffe - für die bösen Schreckschusswaffen braucht man um sie in der Öffentlichkeit zu führen jedoch einen kleinen Waffenschein. Ich könnte noch so viele weitere Beispiele nennen.

...zur Frage

Warum unterliegen Taschenmesser, welche sich einhändig öffnen lassen und arretieren einem Trageverbot?

Ich frage mich, warum eine solche Arretierung, welche zum Schutz vor Verletzungen des Verwenders gedacht ist, ein solches Messer illegal bzw. führungsuntauglich werden lässt. Denn ein nur einhändig zu öffnendes Messer, ohne besagte arretieren, unterliegt ja nicht dem Führungsverbot. Auch die Klingenlänge scheint bei Klappmessern komischerweise keine Rolle zu spielen. Wo ist da der Sinn?

Bezugnehmend auf § 42a

Es ist verboten Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen.

Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

...zur Frage

Warum sind Waffen nicht frei verkäuflich?

Wie in Amerika?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?