Jährliche Prüfung meiner wirtschaftlichen Verhältnisse durch die Sparkasse

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Vorgehensweise ist üblich und rechtlich einwandfrei. Jeder Sparkasse ist rechtlich unabhängig, es gibt also nicht die deutschlandweit einheitliche Sparkasse. So gibt es dort auch unterschiedliche Handhabungen. Die differieren je Kunde!!! und je Sparkassenverantwortlicher.

Um das ganze zu umgehen sehe ich nur den Weg eine andere Bank zu suchen, die Sie mit Kusshand nehmen wird und das Procedere im Vorhinein zu besprechen.

Manchmal reicht auch eine diesbezügliche Drohung, die Bank zu wechseln, dann könnte sich was bewegen. Klagen nutzt überhaupt nichts das macht nur den Anwalt reich. Beste Grüße Kaufmann

Hallo Kaufmann 67,

ich habe heute früh bei meiner Sparkasse Ihrem Rat entsprechend mächtig auf den Putz gehauen!! Soeben erhielt ich den Anruf, dass zukünftig solche Prüfungen bei mir nicht mehr vorkommen werden. Das für 2012 erhaltene Schreiben sei somit gegenstandslos. Ich habe alles in meinen Unterlagen dokumentiert und hoffe, zukünftig in Ruhe gelassen zu werden!

Vielen Dank nochmals und beste Grüße

Sigi

0

Hol dir Rat bei einem Anwalt oder auf einer Anwaltsseite - das klingt mir fadenscheinig wie die Bank hier argumentiert. So lange du brav deine Raten zahlst dürften die von dir überhaupt nichts fordern....

Was möchtest Du wissen?