Jack Russell Terrier und seine Haare

...komplette Frage anzeigen Haare - (Haare, Hund)

4 Antworten

Ich denke nicht, dass er krank ist. Vor allem kurzhaarige Hunde haaren viel. Besonders wenn sie kastriert sind. (Ist er kastriert?) Mein Hund haart momentan auch. Da hilft nur bürsten. Würde dir den Furminator empfehlen. Gibt's bei Fressnapf oder im Internet kostet zwar mit 30 € nicht wenig, bürstet aber 1A.

Ja er ist kastriert, ist aber schon im Alter von einem Jahr gemacht worden. Und bis jetzt hatte er nochnie Probleme mit dem haaren. Ich werd mal nach der Bürste schauen, danke

0
@user1133

Die Bürste hab ich heut gekauft, nachdem ich sie misstrauisch begutachtet hab (der böse böse Preis). Hatte meinen Kleinen mit, also haben wir das Muster an seinem Fell getestet und es war Wahnsinn wieviel Fell nach nur einem Mal drüberstreichen rauskam. Ich hab die Bürste also trotz des hohen Preises gekauft und bin sehr zufrieden. Sie ziept ihm zwar etwas, aber ich habe in 10min 2 Hände voll Fell rasugebürstet. Werde sie jetzt täglich nutzen. Das war ein sehr schöner Tipp :)

0

Hallo HCAnja, ich denke mal, daß auch das irrsinnige Wetter daran schuld ist. Überleg doch mal, die Hunde können ja nicht schwitzen, sie können nur über das Hächeln oder über die Ohren (ähnlich wie die Elefanten) einen leichten Ausgleich herstellen. Ansonsten bleibt nur, das Fell ab zu werfen. Um auf nummer sicher zu gehen, kannst Du ja einen Tierarzt kontakten, was nie verkehrt ist. Selbst mein Mischlingsrüde Riesenschnauzer/Irischer Wolfshund, der so gut wir gar nicht haart, ist in den letzten Wochen gut dabei. In Bekanntenkreis, fast nur Hundehalter, ist dies auch immer wieder ein Thema !!!!! GlG lieselstrick

Das Wetter schwankt schon ganz schön von kalt auf warm. Ich hab schon Biotin da, aber das frisst er wieder nicht, auch nicht in Leberwurst versteckt. Hatte ich vom Tierarzt bekommen, aber was soll man machen wenn er es nicht frisst :)

0
@user1133

wenn Leberwurst nicht funktioniert, versuche ich es mit Käsewürfel, meist mit besserem Erfolg

0

Ich habe selber zwei Jackys, die haaren quasi rund um´s Jahr. Mittlerweile geht es aber wieder. Ich habe gelesen, dass du Cesar fütterst-das würde ich schonmal lassen, aber bitte nicht ständig das Futter wechseln! Frolic kann man nichtmal als Hundefutter bezeichnen... Informier dich bitte mal über die Ernährung deines Hundes. Vielleicht liegt da der Hund begraben.

Meine werden gebarft und das kann ich dir auch nur empfehlen!

Piwi, Lilou und Gucci - (Haare, Hund)

Süß, die drei :)

Und ein DH für dich. Futter würde ich auch wechseln !!!

0

Das kann von einer Allergie, Futtermittelintolerant, z.B. Getreideunverträglichkeit bis Flohbefall oder Hautpilz alles mögliche sein. Wenn seine Haut nicht gerötet ist und es keine ganz kahlen Stellen gibt, würde ich auf eine Allergie tippen. Sowas kann sich auch auf einmal entwickeln, auch wenn er noch nie Probleme mit irgendwelchen Unverträglichkeiten hatte. Du kannst versuchen das Futter umzustellen (was fütterst du denn?), darauf zu achten, dass kein Getreide im Futter enthalten ist und beobachten ob´s besser wird. Wenn du eine verschlechterung feststellst oder dir Hautprobleme auffallen, gehst du aber besser zum Tierarzt.

Ich füttere früh 150gr Cesar (kleine Schale Nassfutter) und ansonsten hat er ganztägig Frolic Rind dastehen. Abends gibts natürlich mal was zu naschen (Wiener, Wurst...jaaa, das ist nicht das Beste, aber den kleinen treuen Augen kann man nix abschlagen). Welche spezielle Futtersorte würdest du empfehlen? Normales Trockenfutter hatte ich schon von Multifit, auch das Nassfutter von Multifit. Mag er aber beides nicht besonders. Ne Zeit lang haben wir vor 2 Jahren auch Katzenfutter (nass) gefüttert, weil es das einzige war dass er vertragen hat, weil er früher häufig Magenprobleme hatte.

0
@user1133

Alles mit Getreide ist Mist. Vor allem die von dir genannten, runden Ringe. Die bestehen fast nur aus Getreide. Hunde sind Fleischfresser, häufig ist der Grund für Fellprobleme die Getreideunverträglichkeit. Empfehlen kann ich Terra Canis, gibt´s nass und trocken. Du könntest auch barfen, wenn das was für dich ist. Besser als das Getreidefutter ist auch Rinti Sensitive. Terra Canis ist aber mein Favorit, das würde ich sogar im Notfall essen, so gut sieht das aus.

0
@Kaendesha1988

Dann lass es dir schmecken :) Nein, im Ernst...ich werd das mal bestellen und sehen ob er es frisst. Meistens hat er nach paar Wochen immer genug von einer Sorte und rührt dann nix mehr an. Deshalb bin ich eben immer wieder zurück zum Frolic, weil er das so gern frisst.

0
@user1133

Wenn ich Frolic nur höre könnte ich aus dem Fenster springen. Kauf dem Hund doch bitte hochwertiges Futter oder BARF. Diesen Müll könnte ich meinem Hund nie zumuten ... www.feedmydog.de

0
@TygerLylly

Sorry, aber er frissts halt gern. Wie gesagt, normales Trockenfutter mag er eben nicht lange. Frolic kaut sich anscheinend besser :) Gibts nix ähnliches wie Frolic, von der Konsistenz her, also was auch so feucht ist?

0
@user1133

Ja, frisches Fleisch. Frolic schmeckt Hunden wegen der Geschmacksverstärker so toll und wegen der Konservierungsstoffe ist es trotz der Feuchtigkeit haltbar. Das geht echt nicht...

Les dir mal den Link von Hunde4ever durch. Was Besseres kannst du deinem Hund nicht geben und da es ständig was anderes gibt wird es nicht langweillig im hündischen Napf ;)

0
@user1133

Ich bin da skeptisch, mit steter Rohfütterung. Wenn man da nicht auf alles achtet, kanns bestimmt Mangelerscheinungen geben. Und rohes Fleisch geben wir eh gaaanz selten, weils ja auch Krankheiten auslösen kann (mein Tierarzt ist von dieser Fütterung jedenfalls nicht überzeugt). Knochen kriegt er nie, weil die splittern können. Ich wollte halt schon gern weiterhin Fertigfutter geben, nicht weils schneller geht, aber weil die Zusammensetzung bestimmt besser passt als wenn ich selber mische. Gibts irgendeinen Shop der alles nötige für diese BARF-Fütterung anbietet? Anschauen kann ichs mir ja in jedem Fall mal

0
@user1133

Lies dir bitte den Link durch-du bist auch von Vorurteilen behaftet ;)

Meine werden seit zwei Jahren gebarft und leiden weder an Mangelerscheinungen, noch Krankheiten oder hatten je Probleme mit Knochen (da diese roh gefüttert werden splittern die auch nicht).

Tierärzte sind oft dagegen, weil sie es im Studium anders gelernt haben. Das Lernfeld der Ernährung wird oftmals von Futterproduzenten gesponsert. Aber das ändert sich auch schon, immer mehr Ärzte bilden sich fort und unterstützen das mittlerweile.

0

Was möchtest Du wissen?