Jack Daniels Old No. 7

5 Antworten

Die Bezeichnung liegt einem logistischem Fehler zugrunde die damals dem Hersteller passiert ist. Eine Wagenladung mit Fässern ca. 1 Dutzend, alle mit dem Aufdruck No 7 (eben die 7. Lieferung) verschwand. Die Fässer wurden nach ca 6 Jahren in einem Lager wiedergefunden wo sie fälschlicherweise gelandet waren. Nun fragte man sich ob man den Whisky entsorgen sollte, da er nun 6 statt wie sonst üblich 2-3 Jahre in den Fässern war und dazu noch unter „falschen“ Bedingungen. Man erschloss sich eines der Fässer anzuzapfen um die Qualität mit einer Geschmacksprobe zu testen. Man rechnete damit das der Whisky aufgrund der zu langen Reife verdorben war. Das Gegenteil war der Fall. Der Whisky schmeckte vorzüglich. Nun bot jeder für den Whisky aus den Fässern No 7 den Doppelten Betrag als er für den üblich gelagerten W. geboten wurde. Von da an wurde Jack Daniels bei den gleichen Lagerbedingungen und über die Reifezeit von 6 Jahren hergestellt. Das Rezept hieß von nun an Old No 7. Stand mal in irgend einer Zeitschrift P.M. Oder so.

Die Antwort darauf hat Mr. Daniels mit ins Grab genommen. Spekuliert wird das es von einer Transportnummer herrührt, den Jahren die für die Herstellung eine Fasses benötigt wurden und auch das er einfach das "J" wie eine 7 geschrieben hat. Gibt noch viele andere Vermutungen, dies sind nur Auszüge.

Also ich hab auch mal mit einigen Leuten darüber geredet und da fiel auch die Vermutung das es der 7. versuch war den Whisky vollkommen zu machen.

Was möchtest Du wissen?