ja oder nein zu bafög

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du würdest SCHÜLER-Bafög bekommen, das wäre ein Vollzuschuss und muss nur in Ausnahmefällen zurück gezahlt werden (etwa schulabbruch etc.) Um das zu bekommen müssen einige Faktoren stimmen: welche Schule? Was verdienen die Eltern? Hast du noch Einkommen? Eigenvermögen etc. Näheres hier: http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php

Wenn du noch mehr Fragen hast, geh einfach zum Zuständigen Amt (Zuständig sind die bei den Kreis- und Stadtverwaltungen eingerichteten BAföG-Ämter.) Frag dort nach, und da kannst du auch gleich deinen Bafög-Antrag mit nehmen. Den musst zum größten Teil du ausfüllen, deine Eltern müssen jeweils eine Anlage zu Ihrem Einkommen ausfüllen.

Das STUDENTEN-Bafög, muss anteilig zurück gezahlt werden, da es kein Vollzuschuss ist.

* Diese Angaben beruhen auf eigene Erfahrungen, sowohl zum Schüler- als auch Studenten-Bafög.*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kann es nicht empfehlen. man muss es zurück zahlen, oder irgendwie die hälfte oder so. auf jeden fall... sobald du nach dem studium oder deiner ausbildung ein höheres eigenes einkommen hast, überwachen sie es und verlangen es zurück. sie ziehen es also davon ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du alles wissen willst, musst du dir alle Infos der Bafögämter durchlesen. ;-)

Ob du persönlich berechtigt bist, kann ich dir so nicht sagen. Das hängt von Schulform, Vorbildung und Einkommen der Eltern ab.

Schülerbafög ist in der Regel ein Zuschuss, also nicht rückzahlbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das alles erfährst du doch auf der Seite vom Bafög-Amt. Beantrage es wirklich nur, wenn du es brauchst. (Wenn man die Wahl hat, braucht und kriegt man es gewöhnlich auch nicht.^^)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bafög lohnt sich immer, weil man nur einen Teil davon zurückzahlen muss, der andere Teil ist ein Geschenk. Warum soll man ein Geschenk nicht annehmen? Die Höhe des Bafögs richtet sich nach dem Gesamteinkommen deiner Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm keine Ahnung wie das so abläuft, habs nie selber gebraucht, aber da du noch zu Hause wohnst werden sicher die einkommenssituationen deiner eltern mit eingerechnet.

Da du ja wieder zur Schule gehst, frag doch mal dort beim Beratungslehrer/Turor oder dem Sozialpädagogischen Dienst nach. Die sind ja in der Hinsicht vom Fach :) Zumindest kennen Sie die Abläufe und Anlaufstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für diejenigen die´s wissen wollen hat das amt schöne bunte internetseiten gebastelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?