Ja oder nein oder doch ich habe keine Ahnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bleibt weiterhin sehr gute Freunde ;) Lass es langsam angehen....nicht gleich auf auf total Pärchen machen, mit ständig Händchenhalten und verträumt angucken usw. ;)

Wenn es dann richtig "klick" gemacht hat, werdet ihr dies sowieso tun! :) Aber dies kommt nicht gleich von heute auf morgen.....  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also an deiner Stelle würde ich es mir nochmal genau überlegen also wenn ihr wirklich was füreinander empfindet, würde ich mich nochmal hinsetzen und Überalles reden und es einfach mal versuchen aber wenn du sagst, die Freundschaft ist dir wichtiger dann würde ich es sein lassen. Doch eine Freundschaft mit Gefühle geht auch nicht dann muss man erstmal vielleicht abstand halten. Ich wünsche dir alles gute :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal: es kann keine Liebe sein!
Erklärung:
Kurzform: ihr habt denk ich noch schmetterlinge im Bauch oder noch nicht gehabt. Richtig? Gut dann seid ihr nur VERliebt.

Langform (mit der Erläuterung was verliebt und liebe unterscheidet):

Liebe und Verliebt sein, ist ein sehr großer Unterschied, denn es kann auch jemand in sein Nudelsieb verliebt sein, aber das hat nichts mit Liebe zutun...
Um Liebe zu geben und zu nehmen, muss man sich erstmal selbst lieben können, wie man ist. Klingt selbstverliebt, aber auch logisch: wer sich nichtmal selbst lieben kann, kann auch keine _wahre_ Liebe abgeben.
Liebe ist zwingend von Verliebtheit zu trennen, denn Verliebtheit meint immer ein Bild vom anderen, welches man in erster Linie aus sich generiert, der andere ist eher nur die Leinwand, die man selber bemalt. Von Liebe kann man erst dann sprechen, wenn man sich auf den anderen einließ, sich darauf einließ, ihn kennenzulernen, und dabei auch lernte, ihn mit seinen vermeintlichen "Schwächen" zu lieben.
"Kennen" bezeichnet in diesem Fall einen Zustand nach einer Zeit der reflektierten und reflektierenden Wahrnehmung, welche es erlaubt, persönliche Mutmaßungen über den anderen zu relativieren, verifizieren oder zu falsifizieren, was aber schon voraussetzt, daß man überhaupt bereit ist, sich reflektierend mit dem Anderen auseinanderzusetzen.

1. Was ist Liebe bzw Verliebt sein genau und was sind die Unterschiede?
Liebe tilgt jeden Eigennutz.

"Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt." oder
"Alle wahre und reine Liebe ist Mitleid, und jede Liebe, die nicht Mitleid ist, ist Selbstsucht."
Sind gute Zitate, die beschreiben, dass Liebe alles andere als Einfach zu erklären ist (Ich weiß nichtmal ob du das 2. Zitat in seinem Inhalt versteht.)

Erst kommt das Verliebt sein: man lernt einen Menschen kennen und man ist hin und weg. Es kribbelt die ganze zeit im Bauch. Man ist bei der Person nervös und glücklich zugleich. Man kann kaum 10 min ohne diese Person verbringen, weil man sie so sehr vermisst....
verliebt sein kann aber ganz stark beeinflusst werde durch die Optik des anderen. Es wird evtl. nicht zur Liebe kommen, denn es ist nicht immer alles Gold eas glänzt. Es gibt auch andere Gründe weshalb es nicht zur liebe kommt.

Dann wechselt das Verliebt sein zur Liebe: das Bauchkribbeln verschwindet, aber die Gefühle werden tiefer und fester. Im Idealfall vertraut man der Person. Man fühlt sich geborgen und angekommen. Es ist einem nichts mehr peinlich vor der anderen Person. Man kann auch mal diskutieren und streiten....

Eine der wichtigsten Definitionen von Liebe ist die, dass sie sich um den anderen sorgt und kümmert (englisch: 'to care'). Die Liebe hat das Wohlergehen des anderen im Sinn und sonst nichts. Alles was mit Eigennutz, damit, dass es einem selber gut geht, zu tun hat, ist keine Liebe. In diesem Sinne verwenden die meisten Menschen den Begriff Liebe fälschlich. Sie wollen Spaß und Wohlbefinden haben, aber sie lieben nicht, sondern wollen den anderen besitzen und bevormunden.

Verliebtheit ist ein rauschartiger Zustand im Gehirn, eine milde Form des Wahnsinns und sie verschwindet von alleine wieder, spätestens nach etwa einem halben Jahr. Solange man 'Verliebtheit' spürt, hat man zwar den starken Wunsch, 'ich liebe dich zu sagen', das hat aber keine wirkliche Basis. Die Verliebtheit hat biologisch den Sinn, die Betroffenen in eine Beziehung zu schubsen und Kinder zu machen. Wenn das nicht klappt, folgt die Ernüchterung. Wer es in den ersten Monaten schafft, etwas Gemeinsames aufzubauen, gemeinsame Interessen, Perspektiven, Hobbies, Lebensgestaltung, Pläne, kann hoffen, dass das in Liebe mündet und zu einer langfristigen Beziehung wird. Die meisten schaffen das aber nicht, weil sie fälschlicherweise annehmen, dass die Verliebtheit ewig anhält.

2. Was braucht man, um verliebt zu sein?
Nun, ich würde mal sagen, zuerst einmal benötigst du eine sexuelle Selbstbestimmung für dich selbst, eine eigene Vorstellung, eine gesellschaftliche Vorstellung (zum Abgleich, du könntest ja auch ein anderes Gefühl einfach als "Liebe" bezeichnen, obwohl dem so nicht ist) und ein Objekt der Begierde. Objekt deswegen weil ja auch Leute gibt die gern den Eifelturm abschlecken^^
Kurz definiert kann man sagen, dass du eine andere Person sehr zugeneigt bist - so zugeneigt, wie es dir selbst nur möglich ist. Sexuell betrachtet wirst du dich zu der Person hingezogen fühlen. Das bedeutet, du verbringst gern Zeit mit ihr und stellst dir in einem bestimmten Alter ebenso körperliche Nähe vor. Liebe macht sich durch viele Gefühle wie Glücksempfinden bemerkbar. Wenn du verliebt bist, merkst du es oft selbst oder andere tun es.

Ich hoffe das erklärt das Ganze ein Wenig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Wenn ihr euch beide liebt ist es doch egal ob ihr sehr gute Freunde seid, es ist doch ein Vorteil ihr kennt euch schon gut und wisst über euch gegenseitig ja einiges. Sei mit ihr zusammen, aber nur falls du es wirklich ernst mit ihr meinst.

Ps. -R

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eyzocker
12.10.2016, 13:56

ja ich meine es ernst

1

Was möchtest Du wissen?