Ja Hallo meine Putzfrau hat von mir teueres Schmuck geklaut und ich hab keine Beweise was kann ich jetzt tun ich ?

5 Antworten

Du sollst ihr nicht voreilig Unrecht tun ... sprich  sie erst einmal auf dieses Schmuckstück an ... frage sie ob sie es gesehen hätte, beziehungsweise frage sie, wo es sein könne, da es dir seit .... fehlt.

Und dann trage ihr auf, sorgfältig danach zu suchen ... und dabei nicht auf Ritzen im Sofa oder bestimmte Plätze vor und hinter einigen Möbeln zu achten.

Findet sie den Schmuck, dann ist es OK ... wenn nicht, dann kannst du ihr sagen - wenn ihre Suche ergebnislos war - dass du Anzeige gegen unbekannt erstatten müsstest, und unter anderem sie - die Putzfrau - als Zeugin angeben würdest.

Wenn du mit ihr darüber redest, vermeide bitte jeden "anklagenden" Ton ... denn es könnte tatsächlich sein, dass du der Frau Unrecht tust, und sie zu tiefst kränkst.

Es kommt immer wieder vor - auch bei Menschen, die alleine leben und keine Putzfrau etc. haben, dass Dinge scheinbar verschwinden und irgendwann wieder auftauchen. 

Daher bitte, keine Vorverurteilung!

Ach ja ... und noch etwas:

Wer hat dir diese Frau vermittelt und welche Erfahrungen haben deine "Vorgänger" mit ihr gemacht? Wie lange hat sie vor dir bei jemand anderem gearbeitet?

Vielleicht hilft ein Telefonat mit jemanden von ihren früheren Auftraggebern, bei dem du dich ganz "neutral" und ohne deine Verdacht zu äußern, danach erkundigen kannst, wo ihre Stärken und ihre Schwächen lagen.

2

Kauf billigen aber auffälligen Schmuck, installier eine Kamera und überführe sie auf diese Weise.

Vielleicht findet die Polizei auch den restlichen Schmuck bei ihr.
Kann natürlich auch sein, dass sie ihn schon verkauft hat...

Wenn es keine Beweise gibt, woher weißt Du dann, daß es die Putzfrau war?

Weil niemand anderes außer meine Putz Frau hat in mein ankleide Zimmer eintritt 

0
@Kokoky

Aha. Aber auch das nimmst Du nur an und kannst es nicht beweisen, oder?

1

Pfandhaus darf geklaute Ware behalten?

Guten Tag, meiner Bekannten wurde von einem Freund der Schmuck geklaut. Dieser verkaufte den Schmuck bei einem Pfandleiher. Darf der Pfandleiher den Schmuck behalten? Ich kann das nicht verstehen, wieso meine Bekannte den Schmuck nun mit hohen Zinsen auslösen muss. Es ist doch ihrer?

...zur Frage

polizei- diebstahl! hiilfeeee!

also gestern war ich mit meinen zwei freundinen in der stadt und dann kamen wir auf die dumme idee schmuck zu klauen!:// im ersten laden haben wir schmuck im wert von c.a zehn euro geklaut wir sind in die umkleide gegangen und haben die etiketten in der kabine gelassen! dann sind wir in den zweiten laden gegangen und haben das selbe wieder gemacht aber die verkäuferin hat uns erwischt und und die polizei gerufen die haben uns ausgefragt und wir haben gesagt das der andere schmuck den wir im anderen laden geklaut haben schon vorlanger zwit gekauft haben! meine frage jz was passiert jz?? und was wenn die rausgriegen das wir denn andere schmuc k geklaut haben?? komme wir in den jugend knast kommen ch bin 14 und meine freunde 13!

...zur Frage

Anzeigen ohne Beweise?

Mein Handy wurde geklaut ich habe auch einen zeugen kann ich diese Person anzeigen auch wenn ich keine Beweise habe?

...zur Frage

Eltern beschuldigen mich 100Euro geklaut zu haben....

Hallo :// meine Mutter hat gestern 100Euro versteckt. auf einmal kam sie mit meinem Stifvater in mein Zimmer rein. Meine Mutter durchsuchte alles und Schrie weinend "wo sind meine 100Euro" Jetzt glaubt jeder ich hätte 100Euro geklaut. Habe ich aber nicht gemacht! Ich weiß auch noch niemals wo das versteck ist! Ach ja wir haben eine "Putzfrau". Aber meine mutter vertraut ihr anscheinend mehr als mir . Was würdet ihr in meiner Situation machen?

...zur Frage

Verdacht: Putzfrau klaut

Meine Frau und ich haben den Verdacht, dass unsere Putzfrau gelegentlich klaut. Handfeste Beweise haben wir nicht. Können wir sie trotzdem zur Rede stellen?

...zur Frage

Streitthema "Reinigungskraft" in einer Beziehung?

Guten morgen liebe Community, folgender Sachverhalt:

Ein Paar, welches auch eine gemeinsame Wohnung hat, hat eine Reinigungskraft, die alle 2 Wochen für 3-4 Stunden kommt zum Böden wischen, Fenster/ Badezimmer putzen etc.

Dazu ist zu sagen, dass der Mann die Reinigungskraft schon hatte, bevor seine Partnerin eingezogen ist. Die Partnerin sagte, dass sie keine Reinigungskraft brauche und dadurch, dass sie auch deutlich weniger verdient als ihr Partner, sie dafür auch kein Geld ausgeben möchte und auch selbst putzen würde.

Er dagegen sagt, dass er sich "diesen Luxus halten möchte" und er selbst keine Lust hat die Wohnung zu putzen. Die Partnerin akzeptiert das, weißt ihn aber darauf hin, dass wenn es SEIN Luxus ist, er sie auch bitte alleine bezahlen soll.

Nun meint der Partner aber regelmäßig die Reinigungskraft als "Aufhänger" zu nehmen und erwartet von der Partnerin, dass sie ja beispielsweise die Wäsche von ihm machen könne, incl. falten und wegräumen.

Er erwartet also einen Ausgleich in der Hausarbeit dafür, dass er die Reinigungskraft bezahlt.

Das sieht sie nicht ein, denn ihre Wäsche macht ja auch niemand anderes für sie. Sonstige Aufgaben im Haushalt sind relativ ausgeglichen (Geschirrspüler ausräumen, Müll wegbringen, durchkehren usw.).

Der Partner beruft sich aber immer wieder auf das Argument, dass er die Reinigungskraft zahlt und dass es das gleiche sei, wie wenn er SELBST putzen würde! Wie seht ihr das?

Stellt der Partner hier zu Recht seine Ansprüche und Forderungen? Oder sollte er das noch mal überdenken? Denn seine Partnerin braucht so gesehen nach wie vor keine Reinigungskraft. Aber der Partner würde auch nie durchwischen, Fenster putzen etc., wenn keine Reinigungskraft da wäre.

Wie kann man hier eine Lösung finden?

Ich bin gespannt auf eure Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?