J1 bei Frauenärztin?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wovor hast du denn Angst? Bei der Untersuchung wird man abgehört, Blutdruck gemessen, eine Urinprobe wird untersucht, man wird gewogen und gemessen und die Haltung und Gangbild wird angeschaut.

Weiterhin wird in Hals und Ohren geschaut und falls du Fragen hast, kannst du sie stellen. Der Arzt hat Schweigepflicht und die Mutter ist nicht bei diesem Gespräch anwesen.

Warum sollte die j1 von einem Gynäkologen durchgeführt werden? Es gibt keine vaginale Untersuchung und die Unterwäsche darf man anbehalten.

Außerdem wird das Impfbuch geprüft, ob Impfungen fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß gar nicht, was du für ein Problem hast. Da wirst doch nichts schlimmes gemacht . Das kann deine Hausärztin sehr gut machen.

Da passiert nichts schlimmes. Du wirst gemessen, gewogen, man stellt dir ein paar Fragen und tastet dich ein bisschen ab (Lymphknoten und so). Dann musst du ggf. in einen Becher pinkeln für die Urinprobe. Es gibt meistens auch einen Sehtest und einen Hörtest. Und das wars dann auch schon. Alles halb so wild.

Da musst du nicht mit zur Frauenärztin-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?