J1 - 12 Jahre weiblich, ich habe Angst,

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi, Du musst keine Angst haben. Der Arzt macht normalerweise nichts mit den Geschlechtsorganen außer du hast Beschwerden. Er macht nichts was du nicht willst! Sag im wenn du etwas nicht willst! Ich habe auch bald J1... Ich hoffe ich hab dir geholfen!! anonym24301

Du kannst das ganz alleine machen, deine Eltern müssen nicht mit rein, wenn du das nicht willst.

Natürlich musst du dich nicht komplett ausziehen, du bist ja kein Säugling mehr. Du kannst auf jeden Fall die Unterhose anbehalten. Kann sein, die Ärztin bittet dich, sie mal kurz runterzuziehen, um zu gucken, ob du schon Schamhaare hast, aber das ist auch alles. Manche fragen auch nur, ob du schon Schamhaare hast.

Vergiss dein Impfbuch nicht, denn es kann sein, dass noch die eine oder andere Impfung aufgefrischt werden muss. Auch die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs werden sie dir anbieten, falls du die noch nicht gemacht hast.

Das Ganze ist ein Service für deine Gesundheit, damit du gut gerüstet und gesund in deine Teenager-Zeit startest.

Hier http://www.kbv.de/html/5527.php ist eine Broschüre, in der du nochmal genau nachlesen kannst, was die da so machen.

Da wirst du nur untersucht, sprich du wirst gewogen, gemessen, dann guckt man in deinen mund und in die ohren (wie man das ja sonst auch immer macht). Dein herz wird abgehört, also ob du normal atmest umd man muss in einen becher pinkeln. Also es ist alles harmlos und es tut nicht weh. Und deine eltern müssen glaub ich nicht rein!

Hi IchLiebeTiere12!

Wenn du es nicht möchtest müssen deine Eltern nicht mit rein. Du kannst dem Arzt/ der Ärztin natürlich sagen, wenn du etwas nicht möchtest. Insgesamt kommt es auf den Arzt bei den Untersuchungen drauf an.

Normalerweise läuft die J1 ungefähr so ab:

  • Fragebogen ausfüllen ("Rauchst du?", "Trinkst du?" usw.)
  • Gespräch mit dem Arzt/ der Ärztin (gleiche Themen wie beim Fragebogen)
  • Urinprobe
  • Körperliche Untersuchung (In Mund- und Ohren schauen, Wiegen und Messen, Blut abnehmen, Brust abhören, Brüste abtasten, Bauch abtasten, Blick in die Unterhose)

Beim Blick in die Unterhose musst du halt mal kurz deine Beine spreizten und dir wird kurz zwischen die Schamlippen geschaut. Aber wie gesagt: Jede Untersuchung ist bei jedem Arzt anders und du kannst sagen, wenn du etwas nicht möchtest. Eins muss dir auch klar sein: Es geht um deinen Körper und um deine Gesundheit.

Mach dir nichts draus, es ist wirklich nicht so schlimm!

Grüße, cowboy21

Also ich war vor zwei Jahren bei der Untersuchung. Meine Mutter war dabei, aber meine Mutter ist bei mir persönlich immer beim Arzt dabei, deshalb weiß ich nicht ob ein Elternteil dabei sein muss, aber denke nicht. Dann wird ein Formular ausgefüllt ob du rauchst, schwanger bist etc. Ich musste mich bis auf die Unterwäsche ausziehen und dann hat die Ärztin mich abgetastet, meine Reflexe kontrolliert, in meinen Mund reingeschaut und sowas. Vorher musste ich so Tests machen. Ich sollte etwas vorlesen, was auf Bildern erkennen und so. Ist aber echt nicht schlimm :)

12-14 Jahre Die J1-Untersuchung – Gesundheitscheck im Jugendalter Von 12 bis 14 Jahren hat Ihr Kind erneut Anspruch auf eine Vorsorgeuntersuchung (J1). Eine gute Gelegenheit, sich allein und vertraulich beraten zu lassen.

© BZgASeit 1998 umfasst das Früherkennungsprogramm für Kinder mit der J1 noch eine weitere Vorsorgeuntersuchung. Die Jugendgesundheitsuntersuchung (J1) wendet sich an Jugendliche im Alter von zwölf bis 14 Jahren. Nach einer längeren Zeitspanne bietet sie noch einmal die Gelegenheit, den allgemeinen Gesundheitszustand Ihres Kindes, seinen Impfstatus und seine Entwicklung insgesamt zu überprüfen. Sollte es Probleme geben, zum Beispiel Fehlhaltungen aufgrund von Wachstumsschüben, können diese bei der J1 frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Die Untersuchung kann Ihr Kind allein angehen

Wenn die J1 ansteht, sollte Ihr Kind alt genug sein, den Untersuchungstermin ohne Sie wahrnehmen zu können. Sie sollten es auch unbedingt dazu ermuntern und ihm zu gegebener Zeit einen kleinen Anstoß geben, sich beizeiten um einen Termin zu kümmern. Ihr Kind kann sich hierfür an einen Arzt oder eine Ärztin der Kinder- und Jugendmedizin oder der Allgemeinmedizin seiner Wahl wenden. Es kann die Untersuchung natürlich auch in der bisherigen kinder- oder hausärztlichen Praxis durchführen lassen.

Wenn Ihr Kind es möchte, können Sie es auch begleiten, es kann auch einen Freund oder eine Freundin mitnehmen. Die Entscheidung, wo und wie es diese letzte Untersuchung des Früherkennungsprogramms durchführen lassen möchte, sollten Sie Ihrem Kind überlassen. Mitnehmen muss es lediglich seine Versicherungskarte und seinen Impfpass.

Was der Arzt oder die Ärztin untersucht Die J1 umfasst eine eingehende körperliche Untersuchung sowie ein Gespräch über Besonderheiten im Verhalten und in der Entwicklung Ihres Kindes.

•Körpergröße, Gewicht und Blutdruck werden gemessen und eine Urinprobe wird untersucht. •Der Arzt oder die Ärztin überprüft den Stand der Pubertätsentwicklung. •Die Organe und das Skelettsystem werden untersucht. •Gegebenenfalls wird noch etwas Blut abgenommen, um die Blutwerte zu überprüfen. •Darüber hinaus stehen bei der J1 vor allem die seelische und schulische Entwicklung sowie mögliche Auffälligkeiten im Mittelpunkt. •In einem ausführlichen Gespräch interessiert sich der Arzt oder die Ärztin auch für das Verhalten des Kindes hinsichtlich Rauchen, Alkoholkonsum und Medienumgang und gibt gegebenenfalls Ratschläge und Hinweise für eine gesunde Lebensführung. •Bei diesem Termin wird auch der Impfschutz Ihres Kindes überprüft und - mit Ihrem Einverständnis - gegebenenfalls vervollständigt.

Quelle Google

Du brauchst keine Angst vor der Untersuchung zu haben. Die ist wirklich nicht schlimm, sieh mal hier

Worum geht es eigentlich?

Um die Untersuchung und die fragen oben

0

Um die Jugenduntersuchung J1, die alle Jugendlichen auf Kassenkosten machen können. http://www.kbv.de/html/5527.php Das ist sozusagen der Nachfolger der Kinderuntersuchungen U1 bis U8.

0

Was möchtest Du wissen?