iwir waren dabei

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r hallo58,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ben vom gutefrage.net-Support

1 Antwort

Das Buch „Wir waren dabei“ von Hans Peter Richter schildert eine Freundschaft aus der Sicht eines 8-jährigen Jungen zu Zeiten des Nationalsozialismus in den Jahren 1933 bis1943. Die drei Jungen Heinz, Günther und der Erzähler treten in dieser Zeit aus unterschiedlichen Beweggründen dem deutschen Jungvolk bei, einer der NSDAP Jugendorganisationen. Heinz tritt in die Fußstapfen seines Vaters, der Erzähler schwimmt wie sein Vater mit dem Strom der Masse und Günther wird Opfer des Gruppenzwangs, der ihn, sowie seinen Vater, letztendlich in die Knie zwingt. Günther muss dem deutschen Jungvolk beitreten und sein Vater wird als Kommunist verhaftet, doch Günther wird sich immer als Fremder in dieser Gemeinschaft fühlen. Er ist und bleibt der Einzige der Jungen, der sich gezielt für einen jüdischen Freund einsetzt und sich dadurch selber in Gefahr begibt. Letztendlich treten alle Jungen der Hitlerjugend bei und werden ihren Gang an die Front antreten. Das zentrale Thema dieses Buches ist folglich der Nationalsozialismus und seine Auswirkungen auf zwischenmenschliche Beziehungen. Auffallend ist der immense Einfluss, den die stereotypischen Väter auf ihre Söhne zu haben scheinen und dank der subjektiven und emotionalen Erzählweise bietet das Buch die Möglichkeit der hautnahen Berührung der beschriebenen Charaktere. Der Erzähler und Günther bieten hierbei in erster Linie Identifikationsmöglichkeiten. Es werden zusätzlich Einblicke in die Ursachen und Mechanismen des Nationalsozialismus gewährt, welche einen großen Teil zum besseren Verständnis dieser ganzen Epoche beitragen. Prinzipiell ist das Buch in verständlicher Sprache geschrieben worden und ermöglicht demzufolge einen leichten Zugang. Grundsätzlich werden die Handlungsstränge chronologisch und nachvollziehbar präsentiert und man erlangt einen zeitlichen Überblick. Ein gelungenes Buch, das typische Probleme des Heranwachsens in Kombination mit historischen Ereignissen aufgreift und diese Thematik in das zentrale Thema des Nationalsozialismus authentisch einbettet.

Ist etwas viel aber ich hoffe es hilft!

Was möchtest Du wissen?