Its es verpflichtet Katzen zu kastrieren nach den Gesetzen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Katze oder Kater? Katzen sterilisiert man. Musst du aber nicht, nur solltest du dann für den Nachwuchs verantwortlich sorgen. Eine Katze ist Freigänger, anders als ein Hund besteht kein Leinenzwang oder Aufsichtspflicht. Deine Nachbarin muss selbst dafür Sorge tragen, dass deine Katze nicht ungestört bei ihr reinkann. Würde auch keine Entschädigung zahlen. Für ein gutes Nachbarschaftsklima solltest du aber vielleicht eine kleine Aufmerksamkeit rüberbringen. Als nette Geste.

Sowohl Männchen udn Weibchen können kastriert ode rsterilisiert werden! Wenn Hoden beim Männchen und Eierstöcken/Gebährmutter beim Weibchen entfernt werden, ist es eine Kastration. Wenn Samenleiter bzw. Eileiter durchtrennt werden, ist es eine Sterilisation. Kater und Katzen, bzw. Tiere im Allgemeinen werden kastriert und nicht sterilisiert!!

0
@Jushin

Aja es war ein er hab mich flasch ausgedrückt ^^

0

Laut Gesetz müssen Katzen, die nicht ausschließlich in der Wohnung sind, kastriert oder sterilisiert werden. Katzen oder Kater, die das nicht sind, sind deutlich aggressiver und beißen ihre Gegner gegebenenfalls sogar tot.

es ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Auf der anderen Seite haftest in vollem Umfang für alle von deiner Katze verursachten SChäden. Es ist zudem aus 2 Gründen unverständlich warum die gegen die Kastration bist! Erstens tust du damit deiner Katze keinen Gefallen und sorgst für weitere Überpopulation und zum zweiten dir nicht, da deine Katze sicher auch bei dir herumspritzt.

Tierhaltungsverbot Mietwohnung umgehen?

ich schildere kurz mal meinen Fall:

Vor ca 1 Jahr bin ich mit meiner Katze in meine jetztige Sozialwohnung (wohnraumgeförderte Wohnung) gezogen. Ich musste leider umziehen da die Miete für die alte Wohnung schon lange unbezahlbar war. Damals gab ich dem neuen Vermieter (Wohnungsgesellschafft) aus Angst die neue bezahlbare Wohnung nicht zu bekommen an das ich keine Haustiere besitzen würde. Nach der Zusage für die Wohnung habe ich ca 6 Monate Später eine Anfrage an den Vermieter für die Erlaubnis für die Haltung für einer Katze gestellt. Zum Vermieter (Wohnungesellschafft) ist zu sagen das dieser in meinen Ort mehere tausend Wohnung besitzt. In meinen Mietvertrag stand, dass man eine schriftliche Erlaubnis für die Tierhaltung vom Vermieter bräuchte. Heute teilte mir der zuständigen Mitarbeiter telefonisch mit das man keine Haustiere erlauben würde. Mich überraschte diese Antwort einwenig da viele seiner Mieter Tiere hier halten würden. Diese zogen sogar zeitgleich mit mir hier ein. Ich sprach ihn darauf an das in den anderen Wohungen und in den Nachbarswohnungen von ihm Tiere aller Art gehalten würden, z.B. Hunde, Katzen, Kaninichen. Ich sagte ihm das ich mit Tieren aufgewachsen bin, das ich selbst eine chronisch mittelschwere Depression besitze würde (alles Wahrheitsgemäß) und deshalb auch einen starken sozialen Rückzug entwickelt habe. Ein Bezugstier wäre mir dann doch schon sehr wichtig. Er sagte mir das er generell keine Haustiere erlauben würde, die anderen Mieter halten illegal Tiere. Er erlaubt keine Katze da es sein könnte das andere Mieter Allerigien gegen Katzen haben könnten. Er sagte mir wegen den Wunsch ein Tier haben zu wollen das ich doch ins Tierheim gehen sollte, dort könnte ich mir einen mir mal einen Hund zum gassi gehen ausleihen, die Katzen könnte ich mir dann dort auch ansehen. Mich machte diese Aussage richtig fertig. Ich will mir doch nicht nur ein Tier mal kurz ansehen, sondern ich wollte eine Beziehung zu einen Tier aufbauen. Es hörte sich aus seinen Mund so an das Tiere keine Lebewesen sind. Ein Besuch im Tierheim würd mich nur noch mehr fertig machen. Meine nun illigeal gehaltene Katze will ich nicht abgegeben. Ich würde untergehen wenn ich diese nicht mehr haben würde. Meine Katze ist jetzt schon seit 7 Jahren bei mir, sie spendet mir sehr viel Kraft. Eine neue bezahlbare Wohnung findet man als psychisch kranke EU-Renterin leider garnicht. Für meine jetztige Wohnung stand ich 7 jahre !!!! auf einer Warteliste. Selbst diese Wohnung habe ich nur mit einer Notlüge bekommen :(. In ständiger Angst zu leben die Wohnung zu verlieren oder die Katze abgegeben zu müssen macht mich nur noch mehr mehr krank.

Frage: gibt es trotzdem eine Möglichkeit das ich meine Katze offiziell halten dürfte? was ratet ihr mir?

...zur Frage

katzen kastration in welchem alter

ab welchem alter ist es ratsam seine katze zu kastrieren?

...zur Frage

Wollen uns eine Katze anschaffen- sind Katzen oder Kater verschmuster?

Wir wollen uns eine Katze anschaffen und wüssten gern, ob Katzen oder Kater verschmuster sind? Unsere Nachbarin hat eine Kätzin, die ziemlich verschmust ist- andere sagen uns, Kater seien viel anhänglicher. Wozu ratet Ihr uns?

...zur Frage

suche starke Katze Rasse

hallo leute, wir möchten uns ein haustier anschaffen. ich will eine starke katze die sich auch ein revier halten kann. denn unsere nachbarn haben auch katzen, und es gibt hier glaub kein freies revier.  ich will einfach eine körperlich starke katze

...zur Frage

Werden Katzen nach der Kastration dick?

Hallo! Werden Katzen nach der Kastration dick? Ich habe nämlich eine Katze und will sie auch kastrieren lassen. LG;-)

...zur Frage

diringend!kann man rollige katzen kastrieren lassen?

mein bruder hat morgen mit seiner katze den termin zum kastrieren sie scheint aber wieder rollig zu sein kann man trotzdem die op durchführen lassen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?