Wer zahlt, wenn ich in Italien krankenversichert bin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Italien gibt es den staatlichen Gesundheitsdienst (SSN), bei dem jeder automatisch versichert ist, und zusätzlich private Krankenversicherungen, die Zusatzleistungen abdecken. Wer ins Ausland fährt, kann sich dafür beim SSN unentgeltlich einen eigenen Schein holen, oder er reicht die privat bezahlten Rechnungen danach beim Gesundheitsdienst ein. Für dringende Notfälle wird immer gezahlt, für nicht dringende Fälle nicht. Die privaten Versicherungen haben sehr unterschiedliche Regelungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Kasse/Versicherung muss zahlen.

ABER: Nur bis zu dem Teil, den die Kasse auch gezahlt hätte, wenn Du die Karte dabei gehabt hättest. Und auch hier wird nur bis zu dem Teil gezahlt, den die selbe Behandlung in Italien gekostet hätte.

Die Differenz(en) musst Du selber tragen und die wird immer höher sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Sie in Italien versichert sind müssen Sie für den Zeitraum den Sie in Deutschland sind eine Auslandskrankenversicherung abschließen.

Haben Sie das nicht, kann es sogar sein das die Krankenkasse in Italien gar nicht zahlt. Haben Sie das getan entnehmen Sie die Leistungen bitte Ihrer Versicherungspolice bzw. erfragen diese bei Ihrer Versicherung.

Oftmals muss man Rechnungen erst privat zahlen und werden einem später von der Krankenkasse erstattet.

Vom Arzt kann man jedoch nicht verlangen das er alles mit der Krankenversicherung regeln muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scaver
01.04.2016, 22:22

Das ist falsch. Leistungspflicht besteht per Gesetz für alle Krankenversicherungen EU weit!

1

Was möchtest Du wissen?