Italienische Nachnamen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bragadin, Calussi, Zorzi, Frattini, Giancomelli, Gobin, Venti, Tramontin, Ciorcalo, Valluzzi, Danesi.

Castano, Di Rossi, De Simone usw. ist auch italienisch, und so als vorname was brauchst du da so für Buchstaben, also hast du irgendwelche Wünsche?

Bei uns sind coscia , maggio und pisani sehr häufige nachnamen

Schuster zum Beispiel in Südtirol

Berlusconi --Rizzi - Pavarotti

Bärlusconi; Buffon; Da Mario;

Abate, Immobile, Zaza, Marchisio, Parolo, De Sciglio, De Rossi, Pelle, Verratti, Locatelli, Balotelli, Lapadula, Belotti,...

Rossi, Ferrari, de Rossi, Bianchi, Monte

Bernardi.. Rossi ist häufig.. wie Müller in Deutschland z.B. De Manincor ist eine alte Adelsfamilie.

Mazzini, Montinari, Ferrero, Pierini, Rizzoli, Rossero, Chessa, Rossi, Quario, Monti, Zarbo, Zanchetti, Zingarelli, Ceccarelli, Falcone, Bruzzo, Sivori, Coloccini, Criscuolo, Temperini, Fiore, Camponeschi, Favelli, Gramsci, Vanzetti, di Valpecca, della Mea, Panucci, de Rossi, Cicala, Varga, Ventura, Piccariello, Liccardi, Ferrari, Biasini, Poletti, Marini, Colucci, Rodari...

Zudem gibt es noch sehr nette typisch napoletanische, römische, sizilianische oder venezische Namen wie Goffreddu, Fabris, Provenzanu usf. Auf Wunsch mehr.

Was möchtest Du wissen?