Italienisch in der 10.Klasse eines bayerischen Gymnasiums

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ja, italienisch kann man in den Anfängen gut lernen. Auch im Selbststudium. Mir hat Latein dabei übrigens nicht geholfen, aber umgekehrt, wenn ich jetzt eine lateinische Inschrift sehe, kann ich mir manches davon aus dem Italienischen erschließen (deshalb wäre ich auch immer dafür, gleich italienisch zu lernen...)

Wenn du ein Jahr intensiv lernst, kannst du schon eine ganze Menge. In Brasilien wirst du dann portugiesisch lernen müssen, was natürlich auch Ähnlichkeiten mit Italienisch hat, aber schon eine deutlich schwierigere Aussprache hat. Vorher italienisch gelernt zu haben, wird nicht schaden.

Viel Erfolg wünscht Toskana-Kalle

Mir geht's wie @Toskanakralle - vom Italienischen her kann ich mir einiges im Lateinischen erklären. Und da Ital. ebenso eine romanische Sprache ist wie Portugiesisch, könnte es dir sicherlich auch dabei helfen.
Wenn du nach 1 Jahr mit Ital. weitermachst, könntest du allerdings Probleme mit dem "Dazwischenfunken" des Portugiesischen haben - so ging's mir mit Franz. ;-)
Aber das schaffst du schon. :-)

Was hat Italienisch mit Brasilien zu tun? In Brasilien ist die offizielle Amtssprache Portugiesisch.

darum habe ich ja gefragt ob es ein großes Hindernis ist wenn ich nach einem Jahr Italienisch ein Jahr aussetzte und mich mit einer anderen Sprache beschäftige!

0

Was möchtest Du wissen?