Italien vs. Spanien - Welches Land ist empfehlenswert?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Italien 68%
Spanien 31%
Ich habe keine Erfahrungen 0%
Beide sind gleich 0%

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Italien

Ich habe 10 Jahre in Spanien gelebt und bin nun fast 10 Jahre in Italien - ich denke, ich kann mir ein Urteil erlauben. Und das geht ganz klar und deutig zu Italien! Die Spanier sind das schlechterzogenste Volk in Europa. Die treten Dir auf die Füsse, knallen Dir die Tür im Supermarkt drauf, machen unglaublichen Lärm, denn normal unterhalten können sich die wenigsten, heben ihre Füsse nicht beim Gehen... da könnte ich endlos weitermachen. Die Küche ist im Vergleich zu Italien einfallslos und langweilig. Die Spanier haben den Gemüsegarten Europas, aber Du findest auf den Speisekarten der Restaurants keine Gemüsegerichte! Vegetarier tun sich hier echt schwer, denn die ernähren sich dann nur von Gazpacho und einem langweiligen Salatteller, auf den sie dann auch noch Dosenkarotten draufknallen... Wenn man die Speisekarten von Nord nach Süd, West nach Ost vergleicht, dann haben 99 % der Restaurants die gleiche langweilige Karte, mit einem Haufen von Fett triefender frittierter Vorspeisen, wenig gewürztem Fisch oder Fleisch. Wenn man sich im Gegenzug dazu dallein vorstellt, wieviele Antipasti es in Italien gibt oder die Vielfalt und Kreativität bei der Herstellung eines Tellers Pasta - da kommt Spanien nicht mit. Landschaftlich haben beide sicherlich viel gemeinsam, der schönste Flecken Spaniens ist meiner Meinung nach Andalusien, dies ist auch die geschichtsträchtigste Ecke durch die maurische Herrschaft von 752 -1492 nChr. Viele Teile von Spanien sind sehr karg und immer noch wenig besiedelt. Fahr mal quer durchs Land mit dem Auto, dann wirst Du das schon sehen. Italien ist kleiner und dadurch vielleicht gedrängter in seiner Landschaft, von Südtirol fällt man quasi gleich in die Toscana und ist begeistert, dann hat man sich gerade davon erholt, erstaunt einen Umbrien und Rom. Noch bevor man richtig Luft holt, steht man quasi an der Amalfiküste. Also in Italien hat man auf den gleichen 1000 km sicherlich viel mehr Abwechslung. Menschlich gesehen sind die Italiener sehr viel freundlicher, zuvorkommender, hilfsbereiter und vor allen Dingen offener. Der Spanier an sich lebt am liebsten in seiner eigenen Welt; von uns Deutschen sagen sie, wir wären quadratisch, aber z.B. in Nordspanien da sind die Menschen noch viel quadratischer. Die leben in ihren 4 Wänden nach dem Motto, komm mir ja nicht zu nahe. In Italien kann es Dir passieren, dass Du Dich an jemanden wendest mit einer Frage oder Hilfe und 15 Min später sitzt Du bei der Familie am Tisch und hast einen Teller Pasta vor Dir. Das würde Dir in Spanien niemals passieren! Die Spanier haben eine Mauer um sich, die man nur sehr sehr schwer brechen kann. An dieser Stelle sei gesagt, dass ich selbst ein sehr extrovertierter Mensch bin, auf die Menschen zugehe und vor allem spanisch und italienisch fliessend spreche!!! Ich habe die ersten 5 Jahre in Italien gelebt, war dann 10 Jahre an verschiedenen Punkten in Spanien und hab vor 4 Jahren die Entscheidung getroffen, nach Italien zurückzukehren, länger hätte ich dort nicht mehr bleiben wollen. Ich pendle beruflich immer noch zwischen beiden Ländern hin und her, aber LEBEN ist in Italien definitiv lebenswerter !

Ich möchte noch hinzufügen, dass kommunikationstechnisch und vor allem bürokratisch Spanien Italien weit voraus ist. In Spanien gabs schon Internet Banking, da wussten die Italiener noch gar nicht, was das ist. Auch in Sachen vereinfachte und effiziente Bürokratie hat Spanien die Nase vorn; in Italien ist die Bürokratie einfach nur zeitraubend, haarsträubend und vor allem komplett mittelalterlich. Aber... man geht ja nicht jeden Tag auf ein Amt und im Gegenzug bekommt Italien in Bezug auf Mode die absolute 1, denn "sich anziehen", das können die Spanier nicht, weder Männlein, noch Weiblein. Das ist zum Teil schon furchterregend, was da auf den Strassen rumläuft....

0

Bin ich froh, dich hier in Spanien nicht mehr zu sehen

0
@ericMalaga

Der "kleine Wadenbeisser" wie Du oben die Katalanen genannt hast, der bist hier schon Du selbst. Es wurde nach Meinungen und Erfahrungen gefragt und ich habe nur ganz ehrlich MEINE wiedergegeben. Und wenn ich ncht in beiden Ländern 10 Jahre gelebt hätte, dann hätte auch ich meinen Mund gehalten. Wenn Dir das nicht in Deinen Kram passt, dann halt einfach den Mund.

0

Danke für eure Kommentare. :)

Sobald ich ausreichend Zeit finde, werde ich ein wenig Italienisch lernen und dann mal auch das südliche Italien besuchen. :)

0
Spanien

Also ich kann Spanien einfach nur empfehlen bin selber Spanierin  . Wir sind einfach locker und lebensfroh ,auch wenn man unsere sprachen nicht kann versteht man vielleicht manches falsch ,aber sonst go to spain . Abgesehen von Strand gutem essen super Wein und Bier gibt es das dahli Museum . Die Promenaden sind schön und besonders in playa de aro gibt es sehr schöne buchten und Örtchen . In calafell gibt es einen schönen strand . Abgesehen von den Küsen ,Stränden , buchten gibt es in der Stadt schöne shopping center ,gute Restaurants und coole Märkte in Barcelona gibt es zu Beispiel eine Straße nur mit cool verkleideten Leuten . und wen du nur Urlaub dort machen willst kann ich wie gesagt calafell empfehlen . Oder ich weiß nicht wo dein preis so liegt ist playa de aro super dort gibt es schicke teure Restaurants und schöne bars . Wen ich dort bin haben wir entweder eine Wohnung mit pool oder hallt Hotel aber man merkt hallt auch an den Autos wer da ist ( hallt vast nur porsche oder Maserati , Lamborghini...) 

Italien

Italien hat weitaus viel mehr zu bieten als Spanien an Kultur und auch Landschaft. Zudem sind Italiener generell freundlicher und kultivierter als Spanier.

Meiner Meinung nach ist Italienisch auch eine schönere Sprache als Spanisch; sie ist wohlklingender und poetischer.

Was möchtest Du wissen?