Italien Rundreise - was darf nicht fehlen?

9 Antworten

Geld, gute Laune, Zahnbürste und am besten eine gute Cam und damit meine ich nicht so nen Smartphoneschrott, sondern eine gute solide Kamera, die deinen Italientrip auch gut und digital festhält ;).

P.S. Noch Toleranz gegenüber den italienischen Verkehrssitten und für den Satz: Ja bei uns gibt es das beste Essen der Welt (egal ob Lasagne, Pizza, Nudeln, Salate, etc. es ist immer das beste Essen der Welt *g*).


https://www.youtube.com/watch?v=YnI5nPDnpXI

Zumindest was die nördliche Hälfte Italiens betrifft, hast du dir ja die bekannten "Höhepunkte" ausgesucht. Nur wundert mich, dass du nach Livorno fahren möchtest. Sicher, ein verdienter Seehafen und Anlegepunkt von Fähren; zudem auch groß in der Ölverarbeitung. Aber gegen Florenz und Venedig fällt Livorno doch stark ab. Vielleicht würde ich eher Pisa und Lucca in das Programm aufnehmen.

Über die süditalienischen Städte kann ich nicht so viel sagen. Für Neapel kann ich dir auf jeden Fall den Tipp geben, dass du gut auf seine Sachen und sein Auto aufpassen musst!

Dein Reisevorschlag ist toll, du bist ja fast überall in Italien. Was darf nicht fehlen und muss unbedingt rein? Diese Frage ist relativ. Ich würde die Toscana vielleicht noch mit Lucca (bei Pisa) ergänzen und von Salerno aus würde ich - sofern dich das Thema interessiert - ganz sicher Pompei besuchen. 

Warum, ist Italien so gefährlich?

Ich habe immer gedacht, Italien wäre ungefährlich für Touristen. Ich meine in Deutschland wird man als ausländischer Tourist ja wohl auch nicht "täglich beklaut". Doch warum, ist es in den italienischen Städten wie Rom, Neapel, Palermo, Mailand und Venedig so gefährlich? Und noch eine Frage: Stimmt es, das jeder Strandabschnitt in Italien aufgeteilt ist, und entweder zu einem Hotel oder Bezirk gehört (Strandabschnitt-Besitzer)?

...zur Frage

Firmenwagen: Privatfahrt und Geschäftsfahrt?

Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen: Ich bin auf Geschäftsreise und üblicherweise gibt es im Hotel nur morgens ein Frühstück. Am Abend, zurück im Hotel, bin ich selbstversorger. Logischerweise bei mehrtägigem Aufenthalt fahre ich zum nächsten Supermarkt und holen mit abends was zu Essen. Gilt diese Strecke schon als Privatfahrt?

...zur Frage

Gibt es in der italienischen Sprache Dialekte?

Kann ich anhand der Aussprache erkennen, woher ein gebürtiger Italiener kommt? Wird in Sizilien zum Beispiel ein anderer Dialekt gesprochen wie in der Toskana oder in Mailand?

...zur Frage

Wieviel Kost- und Freizeitgeld braucht man für 6 Tage Urlaub am Gardasee?

Hallo,

Meine Eltern planen derzeit einen 6-tägigen Urlaub über Osterm am Gardasee. Da sie dort ein Ferienhaus für 4 Personen gemietet haben (Gab keinen Preisunterschied), bietet sich die Möglichkeit das mein Freund (21) und ich mitkommen. Das bedeutet, er und ich, haben weder Fahrt- noch Wohnkosten. Allerdings möchten meine Eltern das er sich am Essensgeld beteiligt und zumindest einen Teil seiner Eintrittskosten für irgendwelche Aktivitäten übernimmt. Doch wieviel Geld sollte man da einplanen? Meine Eltern wollen jeden Abend essen gehen und ab und zu morgens auswärts frühstücken. Was braucht man wohl an Essensgeld? Wieviel Geld sollte man einplanen, wenn man noch nicht weiß welche Aktivitäten man machen wird? Bei Essensgeld rede ich nicht von z.b einem Eis, da wird er gerne eingeladen - sondern von Hauptgängen etc. Wieviel Geld würdet ihr mitnehmen? Danke für eine Antwort :)

...zur Frage

Wie ist es, auszureisen bzw. die Heimat/das Land zu verlassen, um woanders ein neues Leben zu beginnen?

Hey, mich würde mal interessieren, ob es hier Leute gibt, die von zu Hause weit weggezogen sind (innerhalb Deutschlands zählt auch) und was eure Beweggründe dafür waren (falls ihr einverstanden damit seid, dies zu erwähnen) und wie sich euer Leben damit verändert hat, habt ihr neue Erkenntnisse gemacht, hat sich euer Leben schlagartig verändert, seid ihr glücklich mit eurer Entscheidung? Habt ihr tolle neue Menschen kennengelernt, ist euer neues Leben besser? Wäre auch toll, wenn ihr nennen könntet von wo nach wo ihr hingezogen seid. Ich habe es nicht getan, denke aber oft drüber nach, ich war schon in vielen Ländern, aber immer nur Urlaubsmäßig für 2-3 Wochen und es gibt für mich kaum etwas wertvolleres, die Welt zu sehen, andere Menschen und Kulturen kennenzulernen, denn dies prägt den Charakter. LG

...zur Frage

Würdet ihr alleine mit dem Auto nach Italien fahren?

Hallo,

ich möchte Ende Juni für ca. drei Wochen nach Italien. Ich bin bis jetzt immer mit dem Flieger nach Italien geflogen und spiele jetzt mit den Gedanken dieses Mal mit dem Auto dahin zu fahren. Ich will mit dem Auto am Urlaubsort unabhängig sein. Startort ist Hannover und Ankunftsort ist Piacenza nahe Mailand. Es sind ca. 1200km, die ich mit dem Auto zurücklegen muss. Ich wollte gerne eure Meinung wissen, wie ich die Fahrt gestalten soll und ob ich sie überhaupt antreten soll. Ich will am Besten über die Schweiz und Österreich komplett meiden(wer weiß ob sie jetzt doch noch den Brenner kontrollieren?!). Wann wäre die optimale Startzeit von Hannover aus, um Staus zu vermeiden? Und wann die Heimreise antreten, um ebenfalls Staus zu vermeiden? Sollte man eine so lange Strecke alleine mit dem Auto durchfahren? Oder doch lieber mit dem Flieger? Eine Zwischenübernachtung möchte ich eigentlich nicht. In Italien möchte ich von Piacenza nach Venedig, Rimini, Pisa und San Marino. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wäre so eine Reise eher stressig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?