IT Mann hat Zugriff auf alle Firmen Daten...verhindern?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Den Zugriff selbst kann man nicht verhindern, man kann allerdings den Mitarbeiter eine Verschwiegenheitserklärung sowie eine Datenschutzerklärung unterschreiben lassen.

Des Weiteren können und sollten sämtliche Zugriffe auf relevante Daten ohne Ausnahme gespeichert werden.

Zur Sicherheit sollte aber auf jeden Fall mindestens eine weitere vertrauenswürdige Person sämtliche Zugriffe und Zugangsdaten besitzen, um im Fall der Fälle umgehend dem jetzigen Administrator sämtliche Rechte wegnehmen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du der Arbeitgeber? Oder warum willst du das verhindern? Bist du Angestellter und benutzt den PC privat und möchtest das verheimlichen? Das ist ein gefährliches Spiel.

Dein Kollege ist an seinen Arbeitsvertrag und den darin spezifizierten Aufgabenbereich gebunden. Wenn dieser die von dir genannten Kompetenzen beinhaltet, kannst du nichts machen. Sollte es dennoch eine Möglichkeit geben und du nimmst sie wahr, wäre das vermutlich ein Kündigungsgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Lösungen für die Beschränkung des Zugriffs auf den Inhalt der Dateien. Den Zugriff auf die Dateien selber kann dem Admin in einem Windows-Netzwerk nicht verwehrt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedoch hat dieser natürlich jederzeit Zugriff auf alle Firmen Daten.

Was soll denn daran "natürlich" sein?

Und selbst wenn er diesen Zugriff hat, warum habt ihr ihn denn keine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben lassen?

Falls ihr dem Mann so wenig vertraut, dann stellt doch einen anderen fest ein, dem ihr mehr Vertauen entgegenbringt. Oder ihr macht eben alles selbst. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll er denn sonst arbeiten wenn er keinen zugriff auf nichts hat.. natürlich könnte man nen aufpasser von seiner arbeit unterbrechen und den neben den it'ler zur kontrolle stellen lassen aber das kostet ziemlcih viel geld und selbst die können wieder unter einer decke stecken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte auf dem Firmenrechner NIEMALS irgendetwas machen oder speichern, das privat ist. Nur wenn der Arbeitgeber das speziell erlaubt (zum Beispiel indem er geheime Laufwerke einrichtet), kann man das tun.

Die IT-Leute HABEN auf alles Zugriff. Das ist ihr Job! Dazu müssen sie sich speziell zur Geheimhaltung verpflichten.

In Eurer Firma muß es einen Datenschutzbeauftragten geben, der das überwacht. Rede mit ihm oder ihr!

Wenn es in Eurer Firma einen Betriebsrat gibt, muß es auch Betriebsvereinbarungen geben. Die Einführung und Nutzung von Informationstechnologie, die der Überwachung dienen kann, ist nämlich in Deutschland mitbestimmungspflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtige Daten mit einem zusätzlichen Passwort schützen. Der ITler sollte außerdem selbstverständlich eine Verschwiegenheitsklausel unterschreiben, bevor er bei euch arbeiten darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte man das verhindern wollen?

Ein Systemadministrator hat immer Zugriff auf alles, sonst könnte der seinen Job gar nicht machen.

Klar ist das eine Vertrauensposition, aber es gibt kein Unternehmen, bei dem der Systemadministrator nicht die Möglichkeit hat, auf Daten in seinem Verantwortungsbereich zuzugreifen.

Die Systeme sollten aber so konfiguriert sein, dass man immer nachvollziehen kann, wer wann auf welche Daten zugegriffen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
22.01.2017, 10:11

Datenschutzbeauftragter, Betriebsrat - schon mal gehört?

1

Da ein IT Mann immer Administrator ist lässt sich das nicht verhindern.

Sonst könnte er seinen Job nicht machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?