IT Kleinunternehmen als Minderjähriger-ein paar Fragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Anmeldung des Gewerbe wurde ja schon gut beschrieben, deine weiteren Fragen bzgl. Hard- und Software:

Alles was zum Betrieb des Unternehmens an Kosten entsteht,  wird dem Ertrag gegen gerechnet und wird von den zu versteuernden Einnahmen abgezogen,  dazu zählt der Wert der Dinge die du in das Unternehmen eingebracht hast (Schreibtisch,  PC,  Software.... Usw)  sowie die Sachen die zum Betrieb notwendig sind (Fahrtkosten, kosten für Telefon und Internet zu bestimmten Prozentsatz von max 70% bei gemischt privater und gewerblicher Nutzung, kosten für Weiterbildung u. Fachliteratur. Kontofuhrungsgebuhren,  kosten für die Geschäftsräume anteilig von den gesamten Wohn- u. Wohnmebenkosten,  Kilometerpauschale um zum Kunden oder zur Weiterbildung zu kommen usw, kurz alle Kosten die zur aufrecht Erhaltung und Investition des Unternehmens geeignet oder erforderlich sind und zu dessen Betrieb sinnvoll erscheinen, werden dem Ertrag gegen gerechnet.

Ich habs für eine Diskussion nochmal aus meinem College Block gekramt 😁:

§112BGB: Ermächtigt der gesetzliche Vertreter mit Genehmigung des Familiengerichts einen Minderjährigen zum selbstständigen Betrieb eines Erwerbsgeschäfts, so ist der Minderjährige für solche Rechtsgeschäfte unbeschränkt geschäftsfähig, die der Geschäftsbetrieb mit sich bringt. Ausgenommen sind solche Rechtsgeschäfte, zu denen der Vertreter der Genehmigung des Familiengerichts bedarf.

Generell darfst du unterbestimmten Umständen ein eigenes Gewerbe Gründen, dafür brauchst du aber auf jedenfall die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten! Ab dem 7 Lebensjahr bist du beschränkt geschäftsfähig!

Ein Gewerbe ist ein Gewerbe. Egal ob im Netz oder in einem Gebäude. Das wird in etwa gleich gehandhabt

Neapelgelb 16.01.2017, 02:02

Einverständnis der Erziehungsberechtigenten und eine Erlaubnis vom Familiengericht sind notwendig. D.h. das Familiengericht muß ihn für dieses Geschäft für geschäftsfähig erklären.

2

Du hast kein Kleinunternehmen, dafür würdest du als Minderjähriger auch gar keinen Gewerbeschein bekommen. 

RudiRatlos67 16.01.2017, 05:29

Stimmt....

Eine natürliche 16 jährige Person ist kein Unternehmen,  kann aber mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten und des Familiengericht ein Unternehmen betreiben . Kleinunternehmen gibt es nicht sondern nur Unternehmen und die können fiskalisch der Kleinunternehmenregelung zugeordnet werden. Das Unternehmen selbst wird bei Eintragung ins Handelsregister eine juristische Person, also ein Unternehmen das selbst Rechtsgeschäfte eingehen kann und Geschäftsführer und Mitarbeiter beschäftigt.

Meine beiden Töchter besitzen Immobilien, Wertpapiere u. Aktien sowie Rohstoffe und andere Derivate und erzielen damit jährlich beide Gewinne die auch versteuert werden müssen..... Und das schon seit ihrem 9. Lebensjahr.

1
Neapelgelb 16.01.2017, 13:30
@RudiRatlos67

Ein Eintrag ins Handelsregister ist allerdings nicht nötig, Gewerbeschein genügt.

0

Was möchtest Du wissen?