IT Idee umsetzen, aber nur wie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du "ein bisschen" (was immer das sein mag) programmieren kannst, lege doch einfach los. Vergiss alle Berater (die meisten davon sind Angestellte und versuchen erst einmal alle Risiken aus jeder Unternehmung heraus zu prozessieren. Programmieren können die schon gar nicht). Vertue die Zeit nicht mit der Suche nach Geldgebern (heute benötigt man zum Start eines Softwareunternehmens keinerlei große Investitionen mehr). Mach einfach.

Entscheide Dich für eine der beiden Ideen (zur Beurteilung vielleicht mal kurz in http://canvanizer.com eintauchen) und mach was draus.

Du wirst sehen, dass mehrere Dinge passieren:

Du lernst, einfach dadurch dass Du es tust, besser zu programmieren.

Du lernst, dass niemand Deine Idee sieht/kauft wenn Du es nicht schaffst, diese bekannt zu machen (du brauchst Marketing).

Du lernst, dass Deine Idee (wahrscheinlich mehrfach und sehr umfassend) angepasst werden muss, damit sie Kunden gefällt.

Du lernst, dass Du einen Vertrieb brauchst um die Idee ernsthaft zu verkaufen.

Du lernst, dass Du das alles nicht selbst machen kannst (Du brauchst Mitarbeiter).

Und was gibt es besseres als zu Lernen und dann sogar eine zweite Idee im Kopf zu haben mit der man dann mit den geballten Erfahrungen das nächste "unicorn" baut.

Die Idee ist immer der wichtigste Schritt!

Fördermittel gibt es aber in der Regel nur wenn du auch ein Geschäft hinter der Idee siehst. Es läuft also auch darauf hinaus ein Unternehmen zu gründen.

Jetzt kannst du dich erstmal langsam herantasten und dir folgende Fragen beantworten:

  • eigene Eignung (z.B.: Welches Know-How ist für die Umsetzung nötig?, Wer bietet das Know-How? Kontakte nutzen und aufbauen!)
  • Geschäftsmodell (z.B.: Womit wird Geld verdient?)
  • Kunden (z.B.: Welche Bedürfnisse haben die Kunden des Produkts?)
  • Markt (z.B.: Welche Konkurrenzprodukte gibt es?)
  • Finanzierung (z.B.: Wie hoch werden die anfallenden Kosten sein?)

Danach kannst du dir mal die Unternehmensformen anschauen. Für Technologieunternehmen kommt meistens die UG in Frage. Dafür habe ich aus eigener Erfahrung auf www.gründungslog.de eine Anleitung zu geschrieben.

Hey slimairx, ich kenn mich da leider nicht wirklich aus aber eine gute Freundin von mir arbeitet bei so einer Art Netzwerk für Unternehmensgründer und die schließen sich da wohl recht gut mit jungen Unternehmern zusammen und versuchen denen zu helfen. Die können dir dann auch bei deinen konkreten Fragen helfen :) Schau doch mal im Internet ob es in deiner Stadt oder in der Nähe deiner Heimat so etwas gibt. Die bieten (glaube ich) meistens eine kostenlose Beratung oder helfen dir dabei andere Personen zu finden die deine Idee unterstützen würden :) Ich hoffe das hilft dir vielleicht ein kleines bisschen weiter. Grüßeeee

Nun, wenn Du Fördermittel brauchst, musst Du erst mal viele Hausaufgaben machen. Je mehr Fördermittel, desto mehr Hausaufgaben. Damit ist ein Business-Plan (http://de.wikipedia.org/wiki/Gesch%C3%A4ftsplan) gemeint, der unterschiedlich detailliert sein muss, je nachdem woher das Geld kommen soll.

Bevor Du die erste Zeile Code schreibst (oder schreiben lässt), kannst Du die Fördermittel schon beantragen.

Aber es geht natürlich darum, Deinen Gegenüber zu überzeugen von Deiner Idee. An der Stelle kann es natürlich sinnvoll sein, vorher schon die App (zumindest teilweise) zu programmieren.

Übrigens: die tollste Methode für Fördergelder verrate ich Dir auch gleich noch mit: Die Verwandtschaft & Freunde. Die kennen Dich und schenken Dir eher Vertrauen als wildfremde Banker. Und vielleicht bieten Sie Dir auch bessere Konditionen (Zinslos zum Beispiel...)

Informiere dich mal bitte bei der KWF Förderbank: https://www.kfw.de

Was möchtest Du wissen?