Ist GEZ und Ard Zdf Rundfunkbeitrag dasselbe?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du zahlst nicht an die GEZ - die gibt es seit 2013 nicht mehr - sondern an den "Beitragsservice ARD ZDF Deutschlandradio". Das ist die Nachfolgeorganisation der GEZ. Die früheren Rundfunkgebühren heißen jetzt Rundfunkbeitrag.

Wenn man den Rundfunkbeitrag nicht zahlt, kommt erst ein Festsetzungsbescheid der für dich zuständigen Landesrundfunkanstalt, danach eine Mahnung und dann die Vollstreckung. Im Rahmen der Vollstreckung gibt es dann z. B. eine Kontopfändung oder auch eine Sachpfändung, wenn du das Geld nicht zahlst.

Die Nichtzahlung ist auch eine Ordungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 1000,00 € bedroht ist.

zahle GEZ und Rundfunkgebühren für ARD ZDF und Radio.

Bis 2012 wurden die Rundfunkgebühren von der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) eingezogen, seit 2013 wird der Rundfunkbeitrag vom ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice erhoben.

was passiert,wenn man es nicht zahlt?

Mahung, ggfs. Vollstreckung/Pfändung

Die GEZ gibt es seit 2013 nicht mehr, sondern würde vom Beitragsservice ARD ZDF Deutschlandradio als Nachfolger ersetzt. Mahnungen, Kontopfändung, Lohnpfändung, Besuch des Gerichtsvollziehers. Zur Zeit findet im übrigen ein Abgleich aller Meldedateien der Einwohnermeldeämter mit dem Beitragsservice statt.

Was möchtest Du wissen?