Ist zügiges Gehen gesunder als Joggen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ob eine Entfernung von 10-20km JEDEN Tag für dich gesundheitsfördernd ist kann ich nicht beurteilen.

„Die Belastung der Bandscheiben fällt geringer aus"

Die Bandscheiben werden beim Joggen/laufen bei richtiger Technik nicht ernsthaft belastet.
100 mal 0 ist immernoch 0.

„Das Herz-Kreislaufsystem läuft nicht ununterbrochen auf Hochtouren"

Und wird so, stark pauschalisiert gesagt, nicht so effektiv wie möglich gefordert bzw. gefördert.

„Man schwitzt weniger und reibt mit der Kleidung weniger an der Haut"

Wer Angst vor Schweiß hat, sollte sich überlegen ob er im Ausdauersport richtig aufgehoben ist.
Die richtige Kleidung tuts.
Ich hatte bis jetzt in dem Bereich noch nie Probleme.

Im weiteren gehe mal auf ein paar Antworten ein.

„geh mal 40 jahre regelmäßig joggen - dann weißt du, ob deine kniegelenke kaputt sind oder nicht"

Verweis auf Technik. Jeder Sport hat eine Verletzungsgefahr bei falscher Ausführung.

„Es ist vor allem deshalb gesünder, weil man beim joggen so richtig viel falsch machen kann - im Grunde müßt man das erst mal von Grund auf lernen und vor allem individuell angepaßte Schue haben, damit die Belastung nicht permanent falsch ist. Die meisten Menschen fügen sich, ohne es zu ahnen, mit joggen viel mehr Schaden zu, als es Nutzen hat - zügiges Gehen ist das weitaus weniger riskant"

Siehe oben.

„Ich glaube, dass Joggen schlechter ist, denn die Gelenke leiden doch sehr unter diesen Bewegungen. Vorallem Knie."

Die Knie werden sogar gestärkt, die Knorpel werden bearbeitet, mit Flüssigkeit benetzt und so mit Nährstoffen versorgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peripher
25.01.2016, 19:13

Danke für die ausführliche Antwort! Ich versuche generell alles naturell zu sehen - früher MUSSTE der Mensch 10-20km zurücklegen, um an Nahrung zu gelangen, sich vital zu halten. Also solange man keinen Muskelkater übergeht, sehe ich keinerlei Punkte, die dagegen sprechen, jeden Tag 10-20km zurückzulegen?

0
Kommentar von Crones
25.01.2016, 19:14

Wie lange machst du das schon?

0
Kommentar von Crones
26.01.2016, 06:33

Solltest du es erst eine Woche machen und hättest keine Probleme, würde das nichts sagen.
So bin ich still.

1

Beides gesund. Beim Joggen verbrennst du halt mehr Kalorien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peripher
25.01.2016, 18:37

Okay, danke. ;) Rennst du auch durch die Wüste, als Amazone? :P

0

Es ist vor allem deshalb gesünder, weil man beim joggen so richtig viel falsch machen kann - im Grunde müßt man das erst mal von Grund auf lernen und vor allem individuell angepaßte Schue haben, damit die Belastung nicht permanent falsch ist. Die meisten Menschen fügen sich, ohne es zu ahnen, mit joggen viel mehr Schaden zu, als es Nutzen hat - zügiges Gehen ist das weitaus weniger riskant


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh mal 40 jahre regelmäßig joggen - dann weißt du, ob deine kniegelenke kaputt sind oder nicht - ich bezweifel auch, dass die steinzeitmenschen einem reh über kilometer hinterher gerannt sind, viel mehr glaube ich, dass der mensch durch fallen und anschleichen die tiere bekommen hat. ich halte joggen jedenfalls nicht für besonders gesund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peripher
25.01.2016, 18:46

Genau so sehe ich das auch! Man hört auch immer wieder von Joggern, welche früh an Herzkrankheiten erkrankt sind...weil Joggen eben eine zu große Dauerbelastung ist. zügiges Laufen hingegen scheint mir von der Logik her gesünder.

0

Kommt auf dein Gewicht an mit 200kg sollte man lieber schnell gehen als zu joggen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peripher
25.01.2016, 18:36

Männlich, 1,85m und 75kg

0

Ich glaube, dass Joggen schlechter ist, denn die Gelenke leiden doch sehr unter diesen Bewegungen. Vorallem Knie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?