Ist zu viel wissen zu wollen eine Sucht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mir geht es auch so ähnlich. Zwar lese ich nach Möglichkeit nichts, was spoilern könnte, seh mir dann aber zum Beispiel im Internet die nächsten Folgen an oder lese das Buch, welches noch nicht rauskam, in Englisch.

Also denke ich es ist ziemlich natürlich, dass man sich ein solch enormes Wissen aneignen will. Womit ich allerdings des öfteren schon angeeckt bin ist, dass ich mit diesem Wissen prahlte und mich unverständlich gegenüber des Nicht-Wissensdursts anderer Menschen gezeigt habe. Aber ich denke mir, dass manche Menschen mit dem Wissen, welches sie einfach so mitnehmen zufrieden sind. Genau so wie es andere eben nicht sind.


Grüße


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jumper2014
10.02.2016, 00:37

Genau so geht es mir! Wie du sagst, der Wissensdurst ist bei ihm einfach nicht so groß wie bei mir. Er meint, dass ich mir immer alle Spannung wegnehme weil ich immer direkt alles durchlese. Aber ich kann nicht Tage oder Wochen warten bis es weiter geht. 

Liebe Grüße zurück :)

0

Man nennt es auch Neu'gier'.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jumper2014
10.02.2016, 00:10

Sag ich ja :D 

Danke das du so schnell geantwortet hast :)

0

Sucht nach Wissen ist doch eigentlich ganz praktisch. Aber man kann von allem süchtig werden. Soweit ich weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jumper2014
10.02.2016, 00:13

Juhu, jemand der meiner Meinung ist :) 

Er findet es leider ziemlich übertrieben.

Danke für deine Antwort :D

0

Was möchtest Du wissen?