Ist zu viel Wasser trinken auch ungesund?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, zuviel trinken ist ungesund. Und es gibt auch keine "Normmenge", die man benötigt. Der Flüssigkeitbedarf hängt von diversen Faktoren ab, wie der Ausscheidung und der Aufnahme über die Nahrung. Wer viel Frischkost verzehrt, braucht bspw. kaum zusätzlich noch Wasser.

Der wesentliche Punkt ist aber, dass übermäßig aufgenommenes Wasser nicht einfach "durchläuft" wie durch einen Schwamm, sondern erst einmal resorbiert wird. Es belastet also erst einmal das Keislaufsystem und vor allem die Nieren, die das Wasser wieder aktiv aus dem Blutstrom herausarbeiten müssen. Die übermäßige Flüssigkeitsmenge verdünnt in der Blase die Schutzkolloide, die ein Ausfällen der mineralischen gelösten Anteile verhindern. Übermäßiges Trinken erhöht daher auch das Risiko für Nieren- und Blasensteine.

Die Natur ist generell schlauer und gewinnt am Ende immer. Deshalb macht es mehr Sinn, auf seinen Körper zu hören statt auf die Mineralwasserwerbung. Die Natur hat uns nicht umsonst den Durst gegeben, um die Flüssigkeitszufuhr über das Trinken zu regeln. Und nein, man muss nicht schon vor dem Durst trinken, das ist ein Mythos. Wäre das wahr, wäre die Menschheit schon lange ausgestorben.

Einzige Ausnahme: Wenn das Durstgefühl krankheitsbedingt nicht funktioniert, oder die Person den Durst nicht äußern oder ihm nachkommen kann. Dann muss man natürlich auf eine adäquate Trinkmenge achten.

Ja das ist gemeingefährlich, es gibt in den Weiten des Internets tatsächlich zwei Fälle, bei denen jemand wegen zuviel Wasser gestorben ist.

Nun mal ohne Sarkasmus weiter:

Es wird erst problematisch, wenn es sich um etliche Liter in ziemlich kurzer Zeit handelt. Das Ausschwemmen ist lange nicht so kritisch, wie es hier dargestellt wird. Die Nieren sind sehr gut in der Lage, die wichtigen Mineralien im Körper zu halten.

Es heißt ja immer, Wasser kann man nie genug haben, stimmt aber nicht ganz. Auch bei Wasser gibt es durchaus ein "zu viel", das ist aber noch lange nicht bei drei Litern erreicht. Im Gegenteil, grade wenn du viel leistest und es so warm ist, dann braucht der Kröper ohnehin mehr Wasser.

Diese 1,5-2 Liter sind so ein Durchschnittswert, der wenig Aussagekraft hat, denn wieviel du tatsächlich brauchst ist abhängig davon, wieviel du wiegst, was du den Tag über leistest und wie warm/kalt es draußen ist.


Schlimm wenn ich 4 bis 4,5 Liter am Tag trinke?

Das ist ja soweit ich weiß über dem, was man eigentlich trinken sollte (3 Liter sind das glaube). Ist das jetzt irgendwie "schlimm" für den Körper wenn ich 4 bis 4,5 Liter am Tag trinke (Das, was ich trinke hat wenig Zucker etc - geht mir nur um die Menge an Wasser die ich zu mir nehme)?

...zur Frage

wie kann ich lernen wasser zu trinken?

ich trinke pro tag höchstens 2dl wasser.... und dasist ungesund und ich schaffe es nicht mehr zu trinken...

...zur Frage

3 Liter Wasser am Tag ungesund?

Möchte abnehmen & deshalb etwas mehr Wasser trinken

...zur Frage

Frage zum Trinken von Wasser?

Man soll ja am Tag 2 Liter Wasser trinken. Nun Mal 'ne komische Frage: Wenn ich an einem Tag 4 Liter Wasser trinke, reicht das dann quasi für 2 Tage?

...zur Frage

3 Liter Wasser pro Tag ungesund?

Hey Leute!

Man soll ja viel Wasser trinken, und da ich vor jeder Mahlzeit (sprich Frühstück, Mittagessen, Abendessen) einen halben Liter und nacher einen halben Liter Wasser trinke komme ich pro Tag auf 3 Liter.

Zu viel Wasser soll allerdings ja auch ungesund sein, also meine Frage:

Sind 3 Liter Wasser pro Tag zu viel, oder ist das noch gesund?

LG

...zur Frage

Nieren Probleme wegen zu wenig Wasser trinken und soll mindestens 2 Liter Wasser am tag trinken wie macht ihr das am tag so viel Wasser zu trinken.?

war heute beim Arzt und er sagte ich soll mindestens 2 Liter Wasser am tag trinken..Nieren Probleme wegen zu wenig Wasser trinken und soll mindestens 2 Liter Wasser am tag trinken wie macht ihr das am tag so viel Wasser zu trinken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?