Ist zu viel Schlaf auch eine Störung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey!
Zu viel Schlaf würde ich nicht als Störung bezeichnen, aber kann Symptom einer Störung sein. Es gibt viele Ursachen, die den Schlafbedarf deutlich erhöhen. Hast du noch irgendwelche anderen Beschwerden?

Wenn du darunter leidest oder dir Sorgen machst, würde ich einen Arzt besuchen, teilweise lassen sich solche Dinge durch Bluttests oder Befragungen aufdecken. Auch psychisch belastende Dinge können extrem müde machen, auch (oder grade, wenn!) man sich ihnen nicht bewusst ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IA3007
03.07.2017, 19:36

So körperliche Beschwerden nicht, zumindest fallen sie nicht auf. 

0

14 Stunden Schlaf sind eine Hausnummer., das muss ich schon sagen.

Aber wenn das nur vorkommt, wenn Du frei hast, ist das völlig unbedenklich. Wenn Du an Arbeitstagen wesentlich weniger Schlaf hast, möchte sich der Körper schließlich auch irgendwann regenerieren - und das passiert eben dann, wenn Du ausschläfst.

Also alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IA3007
03.07.2017, 19:20

Wenn ich nicht frei habe, schlafe ich normal. So 6-7 Stunden.

0

Wenn man zuviel schläft kommt das schon vor das man danach müde ist.

Warum stellst du dir nicht einen Wecker so das du 8 Stunden Schlaf hattest.  Das reicht in der Regel aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IA3007
03.07.2017, 19:21

Dabei muss ich mir selbst ein Bisschen die Schuld geben: Ich schaffe es einfach nicht, aufzustehen :D

0

Was möchtest Du wissen?