Ist zu viel laufen schlimm?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist gesund - auch wenn es Joggen wäre. Trainiert geht sogar viel mehr. Aber langsam steigern!

Der Mensch war immer schon ein Jäger und immer schon ein Läufer, der Mensch konnte und kann immer noch seine Beute zu Tode hetzen. 

Kein anderes Säugetier ist dazu in der Lage 40 - 100 - 200 Km am Stück zu rennen! Wir schon!! Trainiert!  

Der Mensch ist fast allen Säugetieren im Dauer-laufen überlegen, er ist dafür gemacht! Kein Tier kann 150 km am Stück laufen, der Mensch kann es - wie gesagt trainiert.

 In der Kalahari haben Menschen noch bis vor kurzem Antilopen zu Tode gehetzt. 

Berühmt sind die Tarahumara als Langstreckenläufer. Traditionell betreiben die Tarahumara die Hetzjagd (auch Ausdauerjagd) auf Wildtiere (wie z. B. Hirsche, Rehe) die sie im Dauerlauf die Berghänge hinauf jagen. Auch heute gibt es Tarahumara, die – ob nun zur Jagd oder auf Wettrennen – bis zu 170 km durch raue Schluchten laufen, ohne anzuhalten. Ohne Probleme bewältigen sie Strecken über 300 km, barfuß oder höchstens mit Sandalen. Das sind auch keine Übermenschen! Nur eben trainiert.

 Kein Säugetier hat einen so komplexen Muskel- und Sehnenapparat im und am Fuß wie der Mensch. Er hat mehr Schweißdrüsen als alle Säugetiere - wenn diese Schatten suchen müssen, kann er weiter laufen. Der Mensch hat ein - fast unbekanntes - Nackenband, dieses stabilisiert den Kopf beim Dauerlauf - fehlt den Menschenaffen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Nein. Ist sogar gesund. An sich sind Menschen ja nicht dafür gemacht, ständig rumzusitzen. Du solltest dir aber gute Schuhe besorgen, wenn du viel am Asphalt gehst.

2-3 Stunden sind denke ich noch sehr gesund.

Was möchtest Du wissen?