Ist zu viel Distanz in einer Beziehung schädlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo herzenauspapier...,

natürlich braucht eine Beziehung viel Nähe... bis es einem von beiden zu eng wird. Dann nimmst er Abstand und den braucht nicht nur er, sondern beide dann. Abstand im Sinne von: Einen klareren Blick bekommen, zurückzutreten um besser sehen zu können. Und, wenn es auch nur um einen klareren Kopf geht, wenn man (zumeist Männer) mit den Gefühlen nicht klar kommt.
Hier wurde schon gesagt, gib ihm, was er jetzt sucht: Freiheit, keinen Druck und keine Enge! Moeller nannte seinen Partnerschaftsbestseller im Untertitel "Liebe ist ein Kind der Freiheit!" Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass eine Liebe in Enge verkümmern kann. Wie wollte man auch zueinander kommen, wenn keine Distanz zu überqueren ist? :- )

Lass mich dir mit zwei sehr klugen Männern antworten:

So wie der Wind die Kerze verlöscht
und der Sturm die Glut entfacht,
so lässt eine Trennung
matte Leidenschaften verkümmern
und starke wachsen.
Francois Duc de La Rochefoucauld

Wenn du etwas liebst, lass es frei.
kehrt es zurück, mag es Dein sein,
wenn nicht, war es nie dein ...!

nach Konfuzius


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naiver
11.03.2016, 20:08

Sorry - noch nachsetzen sollte -- die Ausgeglichenheit machts.
Der Partner darf nicht erdrückt werden und nicht in zu großer
Distanz verdursten!
Zum gelungenen Verständnis kann nur Achtsamkeit führen, schauen wie es dem anderen mit mir geht. Ungefragt Nähe schenken oder Freiheit, ungefragt den Tee an den Schreibtisch bringen oder auch ein "Ich lass dich jetzt allein, sag, wenn du etwas brauchst!" :- )
Denn natürlich, man kann bei zuviel Distanz auch ver'dursten'.

0

Nicht genau mit dieser Situation, allerdings lebe ich in einer Fernbeziehung, was zu einer gewissen Distanz in zwei Wegen resultiert. Jetzt ist es ja so, dass ich nicht freiwillig so lange von meiner Freundin getrennt bin und wenn man jemanden liebt kann ich nicht nachvollziehen, wie man das einfach so vorschlagen kann. Wenn ich könnte, würde ich jede Sekunde mit meiner Freundin verbringen...Wenn es deinen "Freund" stört, dich häufig zu sehen, würde ich mir aus anderen Gründen Gedanken um die Beziehung machen, als wegen der Distanz. An sich ist Distanz jetzt nicht schädlich für eine Beziehung, macht alles jedoch schwerer...Warum man also freiwillig darauf bestehen sollte ist für mich ein Rätsel. Er hat offenbar gar nicht vor eine längere Beziehung mit dir zu führen...wenn ihn deine Nähe jetzt schon stört, kann ich mir nicht vorstellen wie ihr irgendwann zusammen leben wollt ^^;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er dich wirklich liebt wird er dich so schnell nicht einf so verlassen! Im Gegenteil, er wird sich mehr freuen dich zu sehen. Wenn du jeden Tag für ihn verfügbar bist wird es für ihn selbstverständlich und langweilig. aber so merkt er doch erst das er dich vermisst. oder warum denkst du kam er damals nach einer Woche wieder? weil er dich vermisst hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzenauspapier
10.03.2016, 21:58

Ja vor dieser Woche haben wir uns ja auch täglich gesehen, aber langsam gewöhnt er sich daran ohne mich zu leben und dann fällt es ihm auch leicht mich vollkommen zu verlassen

0

bis es für ihn immer erdrückender wurde.

Kann ich verstehen. Das würde mir auch die Luft zum Atmen nehmen. Liebe zeigt sich für mich nicht in dem sich jeden Tag auf den anderen drauf setzt. Das mit euch beiden wird nicht gut gehen, das ist vorhersehbar. Ihr habt offensichtlich zu unterschiedliche Bedürfnisse was Nähe und Distanz angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn er sich wohlfühlt, wird er bei dir bleiben. Bedrängen ihn nicht , dann wird alles gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zyares
11.03.2016, 10:59

Jo...nur wenn ER sich wohlfühlt. Wenn er nicht auch auf ihre Gefühle eingeht klingt das nicht nach einem Kompromiss für mich.

0

Was möchtest Du wissen?