Ist zu viel Bass körperlich gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lauter Bass kann durchaus den Magen und die Lunge beeinträchtigen, da kann einem auch mal schlecht werden. Dass das für ungeschützte Ohren schädlich ist, ist denke ich offensichtlich, aber darum ging es ja nicht. Bleibende Schäden kann Bass auf Festivals und Veranstaltungen nicht anrichten. Vielleicht sollte man sich nicht direkt vor die Bassboxen stellen, das hilft schon mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise sollten die Veranstalter jetzt im Mittel 99 dB einhalten, das ist durch die Technische Anleitung Lärm gegeben /TA Lärm

Mit Meßsystemen ist das auch zu überwachen. DB-Mess oder ähnliche Systeme mit Mikrofon, um die Pegel aufzuzeichnen.

Hält man das nicht ein, gab es wohl schon erfolgreiche Klagen. Günstige Pegelmesser gibt es auch schon.

Es gibt durchaus Probleme mit dem Gehör, Gehörschutz mit -38 dB wäre manchmal sicherlich sinnvoll.

Neue Baßaufstellungen wie Cardiodid (1 x vorn, 1 x nach hinten, 1 x nach vorn)  oder Endfire-Arrays bzw. in Zahnlücken-Modi erreichen bei Doppel 18", 3 x 18" oder 2 x 21" schon bis 25 Hertz & mit einem Schalldruck von 156 dB / 1m.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War es da sehr warm? Hast du genug getrunken?
Ich denke es wird erst gefährlich wenn man so stark Vibriert das man denkt es gäb ein Erdbeben. War den andern Leuten da auch schlecht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Konsolero 27.12.2015, 22:32

Warm war es eigentlich nicht, war relativ gut durchlüftet. War auch nicht übermäßig am schwitzen, genug trinken (Wasser) tue ich eigentlich immer. Das ist wirklich nur wenn der Bass beim Drop richtig anfängt zu wummern, dann erdrückt es mich quasi. Die anderen haben sich nicht beschwert und sahen auch nicht so aus, die fanden das gut. Vielleicht waren die auch nur zu betrunken. :D

0

Ich denke nicht, das du eine herzrhytmusstörung hattest. Wenn du deine Hand auf den Brustkorb gelegt hast, wird dieser auch durch den Bass beeinflusst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß echt nicht was man genommen haben muss, wie abgestumpft und taub sein muss um diese kranke Lautstärke und Bässe auszuhalten. Geht das nicht 50% leiser und mit 50% weniger krassem Bass. Ich verstehe dich voll und ganz. Ich habe überhaupt nichts gegen diese Musik wem es gefällt der soll das eben hören und wer seinen Körper und seine Ohren töten möchte der kann sich das gerne ein paar mal geben, mehr als ein paar mal brauchts da auch nicht.

Ich kann dir nur raten dort fernzuhalten du schädigst dein Gehör unwiederbringlich! Tipp, versuchs mal mit progressive house, vemale vocal dupstep, melodic base and drum. Das ist wenigstens noch melodisch und zum teil mit gesängen und nicht nur abartige gestörte kak musik. Anders kann man den extrem harten Dupstep nicht bezeichnen, und das mit 130db am besten noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?