Ist Yoga in der Schwangerschaft sinnvoll?

7 Antworten

Natürlich können Schwangere Frauen Yoga machen! Wenn Du Dir einen guten Lehrer suchst, dann wirst Du davon profitieren! Ich würde Dir nicht raten in einen normalen Kurs zu gehen - normalerweise gibt es Kurse speziell für Schwangere, in denen die Schwangeren unter sich sind und in denen die Haltungen dann auf die Anforderungen von Schwangeren genau ausgerichtet werden. (In normalen Kursen steht die Schwangerschaft als solche natürlich nicht im Mittelpunkt.) Ein guter Lehrer wird nur Haltungen durchführen, die sinnvoll für die Schwangere sind und weder ihr noch ihrem Kind schaden, sondern im Gegenteil dabei helfen, Verspannungen (Rücken, Nacken, Schulter) zu lindern, den Beckenboden vom Gewicht des Kindes zu entlasten, die Durchblutung zu verbessern und darüber hinaus Atemtechniken zu erlernen, die in Hinblick auf die Geburt hilfreich sein können. Die Schwangerschaft ist der richtige Zeitpunkt dafür, ein besseres Körpergefühl zu entwickeln und Vertrauen zu sich, seinem Atem und seinem Körper zu finden. Yoga kann dabei helfen. Probier es doch aus und finde selbst heraus, ob es Dir auch gut tut. :)

Es ist sehr sinnvoll! Bereits während der Schwangerschaft machen sich die Wirkungen der Asanas bemerkbar. Eine starke Beinmuskulatur verhindert Krampfadern, die aufrechte Körperhaltung Rückenschmerzen, die Kräftigung des Beckenbodens Blasenschwäche. Insgesamt stärkt Yoga die Psyche, was für viele Frauen während der Schwangerschaft besonders wichtig ist. Ängste vor der Geburt oder Unsicherheiten, wie das Leben mit Baby das eigene Leben verändern wird, können durch Yoga nachhaltig positiv beeinflusst werden, denn Yoga stärkt das Selbstbewusstsein und nimmt die Angst vor Veränderungen. Sieh auch hier: http://www.yogacolors.de/gesundheit-mutter-und-kind-werdende-muetter-lieben-yoga-oga-wirkt-sich-positiv-auf-schwangerschaft-und-geburt-aus.htm

Ja, auf jeden Fall, entweder einen Kurs für Schwangere buchen oder im normalen Kurs die Übungen sanfter machen: d.h. extreme Dehnungen vermeiden, den Bauch/das Baby nicht einengen. Ich sage immer,man muss sich immer den Zwerg im Bauch vorstellen und dann macht man eigentlich rein instinktiv die Übungen richtig.

Ist Ultraschall schädlich oder störend fürs ungeborene Baby?

Habe soeben von einer Kollegin erfahren, dass Ultraschall zwar nicht unbedingt schädlich ist, wenn man es wenige Male für paar Minuten während der Schwangerschaft macht, aber es soll sehr laut und unangenehm fürs baby sein.

Kennt sich jemand damit aus. Bei Google habe ich sehr viel gelesen und hoffe, dass mir hier vllt Quellen genannt werden.

Man wird sein baby ja noch Jahre lang täglich sehen, von daher würde ich dann eher darauf verzichten, wenn es das Baby stört.

Die Bewegungen des Baby nehmen ja auch komischerweise zu, sobald das Ultraschallgerät angeschlossen ist. Könnte ja daran liegen, dass es sich durch die Ultraschallwellen erschreckt?

Ist bestimmt nicht gut?!

...zur Frage

Yoga,was genau wird trainiert?

Und wie lange muss man yoga täglich macjen um bauchmuskelergebnisse zu sehn? Ist yoga überhaupt effektiv um muskeln aufzubauen?

...zur Frage

Caro Kaffee während der Schwangerschaft?

Hallo, Schadet Caro Kaffee dem ungeborenen Baby? Oder lieber komplett auf Kaffee verzichten? MfG

...zur Frage

Yoga: aufhören?

Hallo, ich mache seit 2 Jahren Yoga. Ich bin mittlerweile sehr gelenkig und sehe keinen weiteren Sinne Yoga zu praktizieren. Sollte ich aufhören oder gibt es Vorteile Yoga über einen längeren Zeitraum zu praktizieren?

...zur Frage

Stress und weinen in der schwangerschaft schädlich

habe öfters stress und rege mich schnell auf über alles und weine schnell und will das gar nich .. ist das schädlich für mein baby bin jetzt 24 ssw

...zur Frage

Welche Art von Yoga ist nun die Originale?

Phuuuu, ich habe seit kurzem mit Yoga angefangen, allerdings bin ich etwas verwirrt, denn es gibt echt viele Arten von Yoga (Hatha, Vipasana, Vinyasa,...)

Welche ist denn nun die ganz einfache und originale Form von Yoga?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?