Ist Yoga eine Religion?

11 Antworten

Oje, hier gibt es ja wilde Diskussionen. Yoga gründet sich im Hinduismus, das ist richtig, hat sich dann aber weitgehend davon gelöst und heute gibt es nur wenige Richtungen (Yoga Vidya mit seinem Shivananda-Yoga gehört dazu), bei denen man das noch wahrnehmen kann.

In Europa wird Yoga in der Regel nicht mehr religiös eingebunden, sondern ist zu einer (wissenschaftlich übrigens gut abgesicherten) Methode der Entspannung und Rückenstärkung geworden (sonst würden die Krankenkassen das auch nicht bezuschussen). Wenn Du diesbezüglich Ängste hast, mach trotzdem lieber Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung. AT kommt nicht aus dem Yoga (auch wenn der Begründer Schultz Yoga kannte).

Wenn Du noch seriöse Info brauchst, schau mal bei der DG-E.de (Dt. Gesellschaft für Entspannungsverfahren)

Yoga hat seinen Ursprung in Indien und ist eng mit den dortigen hinduistischen Glaubenslehren verknüpft. Bei Yoga handelt es sich hauptsächlich um Meditationsübungen, die über einen spirituellen Weg zur Erleuchtung führen sollen.

Nichtsdestotrotz werden die Yoga-Übungen von vielen Lehrern auch an europäische Verhältnisse angepasst. Du dürftest also durchaus Schulen finden die Yoga ohne das spirituelle Drumherum praktizieren. Abraten würde ich Dir allerdings von den Yoga-Vidya-Filialen - Ein reines Glaubenssystem.

Autogenes Training könnte eine sehr gute Alternative für Dich sein. Ich kenne Leute die das aktiv betreiben und nicht esoterisch oder hinduistisch daherkommen. Ich selbst habe damit allerdings keine Erfahrung.

Ja genau dieses Yoga Vidya war das was ich gelesen habe

0

Der Empfehlung, Yoga Vidya zu meiden, würde ich mich anschließen wollen. Da werden Ungeübte in viel zu extreme Posen genötigt.

0

Nein. Yoga ist keine Religion. Das Autogene Training (AT) hingegen basiert nicht auf Yoga, sondern auf Hypnose.

Bei Schizophrenie (auch einer leichten) empfiehlt sich eine umfassende psychiatrisch / psychologische Diagnostik und Behandlung. Gegen die Symptome einer Schizophrenie (Wahnvorstellungen, Stimmenhören, Ich-Störungen, Gedankenentzug, Katatonie etc.) helfen weder Yoga noch AT. Ganz im Gegenteil. Psychotische Erkrankungen stellen sogar eine Kontraindikation dar und du solltest deine Entspannungspläne besser zuvor mit einem Psychiater bzw. psychologischen Psychotherapeuten deines Vertrauens besprechen.

Solltest du es hingegen mit dem Vorliegen einer leichten Schizophrenie nur leicht übertrieben haben, dann wäre vielleicht die Progressive Muskelentspannung zu empfehlen. Sie ist schneller zu erlernen als das AT und wirkt ganz wunderbar.

Bei manchen Krankenkassen, aber auch auf youtube, gibt es eine Vielzahl von Übungsanweisungen.

http://www.tk.de/tk/broschueren-und-mehr/cd-und-dvd/cd-progressive-muskelentspannung/49432

Wie kann ich das Gefühl, immer funktionieren zu müssen, abschalten?

Guten Abend. Ich trage eine grosse Last auf meinem Herzen und in meinem Kopf. Ich hab das Gefühl nur noch funktionieren zu müssen. Wenn auf der Arbeit etwas nicht so läuft wie ich es mir vorstelle, zieht mich diese Situation psychisch den Berg runter. Wenn Fehler passieren kann ich mich nicht kurz ärgern und denken, dass ich es nun beim nächsten Mal besser machen werde, sondern bin dann den Rest vom Tag schlecht drauf und habe das Gefühl nichts mehr auf die Reihe zu bekommen. Ich habe das Gefühl nur noch funktionieren zu müssen. Sei es auf der Arbeit, beim Fussball oder sonst im Privatleben. Wenn ich mich mit Freunden treffe, kann ich endlich für einen kurzen Moment abschalten und geniesse das Leben, erlebe Abenteuer, jedoch kehrt der Druck schnell zurück, der mir sagt, dass ich meine Ziele nicht aus den Augen verlieren darf. Ich versuche stets in jeder Situation mein bestes zu geben und wenn etwas nicht so klappt wie ich mir es vorstelle, kann ich dies nicht akzeptieren und denke lange über mein Vorgehen nach. Da ich mich oft unter Druck setze, schaltet mein Gehirn irgendwann ab und dann passieren Fehler. Meine Frage ist nun ob jemand schon ähnliches erlebt hat und wenn ja, was ihr dagegen getan habt, diesen inneren Druck, permanent funktionieren zu müssen, loszuwerden?

...zur Frage

Yoga / Autogenes Training / Meditation - worin liegt der Unterschied dieser 3 Praktiken?

Weis jemand worin sich die drei Dinge unterscheiden?

...zur Frage

Wie lang muss man Autogenes Training machen, bis es gegen Stress wirkt?

Meine Mutter ist immer sehr gestresst, eigentlich hat sie Dauer-Stress. Wir sagten ihr, sie solle doch mal endlich was dagegen tun und sie ist inzwischen gar nicht mehr abgeneigt. Vermutlich wird sie aber nur dranbleiben, wenn sie auch einigermaßen schnell Erfolge merkt. Wie ist das bei Autogenem Training? Wie schnell merkt man da einen Erfolg, fühlt sich also entspannter? Wäre toll, wenn jemand was sagen könnte, der das schon gemacht hat.,

...zur Frage

Yoga: aufhören?

Hallo, ich mache seit 2 Jahren Yoga. Ich bin mittlerweile sehr gelenkig und sehe keinen weiteren Sinne Yoga zu praktizieren. Sollte ich aufhören oder gibt es Vorteile Yoga über einen längeren Zeitraum zu praktizieren?

...zur Frage

Welche Art von Yoga ist nun die Originale?

Phuuuu, ich habe seit kurzem mit Yoga angefangen, allerdings bin ich etwas verwirrt, denn es gibt echt viele Arten von Yoga (Hatha, Vipasana, Vinyasa,...)

Welche ist denn nun die ganz einfache und originale Form von Yoga?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?