Ist woofen wirklich sicher und erlebenswert?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du kümmerst dich doch selbst darum, wo du hinkommst.

Du kriegst nur Anlaufstellen genannt und kümmerst dich um alles selbst. Also liegt es auch an dir, wie seriös das alles ist. Das ist ja das schöne man ist absolut nicht an einen Hof gebunden, sondern kann ihn sofort wieder verlassen.

franzinho12345 17.08.2016, 14:18

alles klar, also bei den einzelnen homepages anmelden (z.b.: wwoofhawaii.org) und selbst eine farm auswählen...ok so werd ichs machen...vielen Dank...falls du noch weitere tipps hättest wäre ich dankbar...

alles gute soweit!

0
kathakoch9876 17.08.2016, 14:28
@franzinho12345

Genau, einfach mal kontaktieren und fragen wie das bei denen so aussieht. Es suchen ja auch nicht alle immer. Einfach schauen wer einem sympathisch ist und wer nicht. Und evtl ein paar in der Hinterhand haben, die IMMER suchen.

Ansonsten schwer zu sagen. Würd gern mitkommen :D

Ich habe nur in Europa gewwooft, also weiß nicht ob man in den USA und co etwas bestimmtes beachten muss.

0
franzinho12345 18.08.2016, 08:49
@kathakoch9876

Ja ich würde gerne 3-4 Monate in die Hand nehmen und Japan, Hawaii und Kanada hintereinander je 5 Wochen wwoofen...weißt du zufällig wie das läuft, sollte es mir an einem Ort so gut gefallen, dass ich gerne länger bleiben möchte...kann man dann einfach (nach einvernehmlichen Einverständins) verlängern?

Mir ist es prinzipiell darum gegangen, ob wwoofen eine gute Idee ist, oder ob es gefährlich bis nicht zufriedenstellend ist!

0

Was möchtest Du wissen?