ist wlan (strahlungen) schädlich?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gesundheitsfördernd ist es nicht, allerdings gibt es bislang keine zuverlässigen Untersuchungen, die das bestätigen oder ausschließen.

Vergiß nicht: in den letzten 10-15 Jahren hat die "Strahlenbelastung" extrem zugenommen - Handy, Hotspots, digitales Radio und TV und und und ...

Es wird vielleicht 1-2 Generationen brauchen, um bei den Auswirkungen sicherzugehen - bei der Handystrahlung wurde lange angenommen, daß sie unschädlich sei, allerdings gibt es hier erste Langzeituntersuchungen, die bei Vieltelefonieren Gewebeänderungen im Gehirn nahelegen ... "Man" sagt ja auch, AKWs sind sicher und trotzdem gibt es Häufungen von Erkrankungen in der Nähe von AKWs ...

Ob Handy oder WLan - einfach nur einschalten, wenn es erforderlich ist resp. genügend Abstand halten

also die letzten Antworten sind von jungen Leuten unser jetzigen heranwachsenden Generation die nur Technik sehen und nichts mehr kritsch hinterfragen können.dumme naive nichtsaussagende Antworten. natürlich ist die neuste Technik das tollste was es gibt. Aber genau diese Entwickler sind immer nur daran interessiert ihre neuste Technik auch soviel wie möglich an Mann zu bringen und warum.. um Geld zu verdienen.Das ist immer deren Ziel. Diese Entwickler haben kein Interesse an das Wohlergehen jedes Einzelnen. Es geht immer in erster Linie um Geld. Es gibt bereits Studien dass Leute die länger als 30min täglich mit dem Handy am Kopf telefonieren Gewebeveränderungen im Gehirn aufweisen,sprich Tumore. Es gibt auch schon seit Jahren eine Menge Leute die auf Elektrosmog sehr sensibel reagieren und mittlerweile sehr isoliert leben müssen.Das Wireless Lan ist nach dem Handy neben den DECT Telefonen das am meisten strahlende Objekt im Haushalt und ist auf Dauer ungesund! eure Studien werdet ihr in einigen Jahren schwarz auf weiß lesen, wenn die nicht auch unterdrückt werden von dieser großen Technik Lobby. und auch wenn es in ein paar Jahren rausgefunden wurde dann ist es für die meisten schon längst zu spät. Denkt mal drüber nach! Es heißt nicht umsonst: Weniger ist manchmal mehr! und das trifft sehr gut auf Elektrosmog zu. Also wer auch bequem ohne diese Dinge auskommt oder zumindest sich richtig verhält: wie abschalten,nicht zu lange telefonieren,dinge abschirmen und schon gar nicht Laptop täglich auf Bauch oder Beine stellen, der kann selber vorbeugen. denn vorbeugen ist bei dieser SAche das einzige was man tun kann bevor man später an unheilbaren Gewebeveränderungen erkrankt. **cheers

den Router hältst du normalerweise nicht ans Ohr (wie das Handy), und er hat auch eine geringere Leistung. Trotzdem sollte er nicht unbedingt auf deinem Arbeitstisch oder neben dem Bett stehen. Inwieweit die Strahlung schädlich ist lässt sich derzeit vermutlich nicht feststellen

Was möchtest Du wissen?