ist wirtschaftsenglisch empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nimms. Schaden kann sowas nie, brauchen kannst du es bestimmt auch mal und selbst wenn du nicht damit zurecht kommst, kannst du es ja schleifen lassen, weil es keine Noten drauf gibt.

Um jojolo zu ergänzen:

Wenn Du es später tatsächlich mal brauchen solltest hast Du ausreichend Gelegenheit es zu lernen. Es jetzt zu versuchen ohne auch nur zu verstehen und vor allen Dingen verstehen zu wollen um was es geht scheint doch etwas neben der Spur. Es sei denn, Du bist der Meinung, Du seiest wie eine Maschine in welche so viel reingestopft wird wie nur eben geht. Dann dauerst Du mich und ich wünsche nicht nur mir, dass Du von Wirtschaft die Finger lässt. Denn wie die Geschichte uns lehrt führt eine solche Einstellung die Geselllschaft in den Ruin.

Du musst dir genau überlegen, ob du es brauchst . Je nach Berufswunsch kann es wirklich von vorteil sein ...und wenn du etwas mehr lernen musst ist das hinsichtlich deines Zieles auch nicht schlecht . Außerdem ist es so, dass du bei eventuellen bewerbungen etwas mehr vorzeigen kannst als die anderen Mitstreiter - und das lohnt sich immer . ;-)

geh mal in eine Buchhandlung und greife Dir so ein Büchlein "Wirtschaftsenglisch" und entscheide dann - ob du es brauchst.

Hold the line .... wenn Du telefonierst und weiterverbindest im Büro Terms of payment - terms of delivery ..... Zahlungs- und Lieferkonditionen Angebote schreiben, Aufträge, Verträge .....

Falls Du aber in die Technik gehst - brauchst du technisches Englisch ...

Zukunftssprache ein Europa wird sicherlich Arabisch. Zumindest es lesen können oder chinesisch

Du bist schlecht in Englisch. Kein Wirtschafts- und Politiktyp.

Warum solltest du es dann wählen? Du würdest dich doch bloß quälen.

Was möchtest Du wissen?