Ist wirklich nur das essen von den Plattformen gesund?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ungesund ist auch nicht Mc Donalds. Die Menge macht das Gift! Wenn ich mir jeden Tag mc donalds reinziehe dann nehme ich zu & bekomme Mangelernährung, weil ich nur das esse.
Eine gesunde Ernährung ist für mich
Regelmäßig essen
Ausgewogen essen
Nicht hungern
Genug trinken
Wasser trinken & morgens vllt mal Café
Industriellen zucker weglassen
Gesunde öle verwenden
Nach Hunger essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, das kann man so Pauschal nicht sagen.
Dem einen geht es besser ohne Fleisch.
Der andere kann auf Fleisch nicht verzichten, und braucht es auch und es gibt ihm eine gewisse Kraft.

Grundsätzlich ist eine hohe Vielfalt und Auswahl an Lebensmitteln gut.

Ich denke, was man pauschalisieren könnte ist, dass ein größerer Nährwert und Natürlichkeit natürlich besser ist. (Besserer Anbau, besserer Boden)

Die Antwort liegt wohl irgendwo zwischen "schmeckt mir" und "tut mir gut".
Manchmal lernt man dass das was einem schmeckt, auf Dauer vielleicht nicht so gut tut.
Und manchmal lernt man, dass das was mir gut tut, nach einer Weile auch viel besser schmecken kann.

Die Leute, die eine bestimmte Ernährungsweise propagieren haben sich irgendwann unwohl gefühlt oder hatten andere Beschwerden. Durch eine Ernährungsänderung fühlten sie sich dann besser und energiereicher. Vielleicht sind Beschwerden sogar ganz verschwunden, oder gar geheilt.

Falls du dich auch so wohlfühlst, würde ich nichts ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich stimmt das nicht alles was im Netz kursiert. Alles ist gesund, man muss es nur in Maßen essen. Wenn man es mit bestimmten Lebensmitteln übertreibt ist das sehr wohl ungesund, aber meiner Meinung nach sollte man nicht auf sein lieblingsessen z.B. verzichten nur weil es laut Internet "ungesund" ist. Also noch einen guten Appetit, ich hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selber lebe vegan...und man kann gesund leben, egal ob man Mischköstler, Vegetarier oder Veganer ist. Auch Rohköstler können gesund sein. Die Entscheidung liegt ganz allein bei dir...was dir leicht fällt, was dir schmeckt...und was du ethisch vertreten kannst.

Was soll an Tomatensauce und Pesto schlecht sein? Gibt sogar vegane Produkte im Supermarkt (z. B. kein Pecorino im Pesto, sondern Cashew oder so...), oftmals sogar in Bio-Qualität. Und wenn du's selber machst, noch besser :-).

Wir essen Nudeln in vielen Varianten...einfach keine weißen aus Hartweizengrieß. Guck dir mal bei REWE die Nudeln aus Hülsenfrüchten an. Schmecken gut, sättigen lange und man isst nicht so viele schlechte Kohlenhydrate.

Ab und zu gibt es auch weiße Nudeln...aber nur als Beilage, dazu viel Gemüse oder gebratener Räuchertofu.

Als gute und kalorienarme Möglichkeit (für diejenigen die es interessiert), gibt es die Konjaknudeln. Einfach mal googeln...gute Alternative, wenn man mit wenigen Kalorien "Nudelfreuden" haben möchte ;-).

Guten Appetit...in jedem Fall!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das nicht ungesund, alles ist gesund, solange man es in Maßen isst. Mach dir keine Sorge, vor 30 Jahren haben sich die Leute auch schon auf die herkömmliche Weise ernähert, und die leben auch noch :)

Was die Gesellschaft heute so dick macht, ist nicht, WAS wir essen, es hat viel mehr damit zu tun, wie viel wir essen und vor allem wie unregelmäßig wir essen. Wenn man ständig im Stress ist und sich zwischendurch was zu essen macht, wenn man gerade Zeit hat, ist das nicht besonders gesund. Das ist das Problem, das viele Amerikaner haben.

Solange du dir also Zeit zum essen nimmst und es nicht übertreibst, kannst du eigentlich alles essen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spaghetti ohne Ei und Tomatensauce, selbst gemacht, ist ja vegan und sehr gesund! Aber Parmesan gehört einfach dazu. Genau wie er in eine gute Pesto gehört. Ich finde, vegetarisch essen ist das gesündeste. Ist alles persönlich. Iss viel Obst und Gemüse, wenig Fleisch, gutes Öl, wenig Zucker....und gut ist es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab mal in England eine Langzeitstudie über 10 Jahre darüber mit mehreren hundert Teilnehmern.

Danach wurde festgestellt, die besten Blutwerte und die höchste Lebenserwartung sowie die wenigsten Krankheiten hatten bzw. bekamen die Menschen, die alles aßen aber nur in Maßen. Das sagt einem eigentlich auch ohne Studie jeder gesunde Menschenverstand ;).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir vorstellen, dass das alles übertrieben
ist. Ist es denn so ungesund, wenn man mal ein Teller Spaghetti bspw.
mit Tomatensauce oder Pesto (hausgemacht) isst?

 

Gar nichts ist da ungesund.

Da haben einige Mitmenschen beträchtlich einen Spreißel und propagieren ihre eigenen Ansichten und Ernärungsideologien als alleinseeligmachend und unumstößliche Wahrheit - mit einem religionsartigen, ja schon extremistischen Eifer.

Gar nicht drauf achten, solche Leute hat es dummer Weise gerade genug, die sich und ihren Sums für den Nabel der Welt halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?