Ist wirklich noch eine Mammographie nötig, wenn die Ultraschalluntersuchung zweimal ohne Befund war?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Deine Ärztin das so anordnet, wird es seinen Grund haben.

Die Personen ab 50 bekommen - soweit ich das mitbekommen habe - alle 2 Jahre eine "Einladung" zur Mammographie. Wenn Du nun mit knapp über 40 Jahren die "Einladung" zur Mammographie direkt von Deiner Ärztin bekommst, solltest Du da auch hingehen!

Ich selbst hatte meine 1.Mammographie auch mit Anfang 40 ...

Wenn Du Deiner Ärztin vertraust, lässt Du in 3 Monaten eine Mammographie machen. Ansonsten könntest Du natürlich nochmal eine andre Ärztin aufsuchen, Zweitmeinung sozusagen ;)

Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Inamarie 04.08.2016, 10:21

Ich werde hingehen. Ich habe ein bisschen Angst vor falschen Ergebnissen, die da häufiger mal vorkommen sollen. Und dann hängt man da in der ängstlichen Warteschleife.

1
KatzenEngel 04.08.2016, 11:53
@Inamarie

Ja, das kann ich verstehen, aber halte durch, dann kannst Du Dir auch z.B. später nicht vorwerfen, dass Du es nicht gemacht hast...

Ausserdem ist die Mammographie oft (leider nicht immer) viel genauer als z.B. Ultraschall.

1
Inamarie 05.08.2016, 14:35
@KatzenEngel

Ich war gestern Abend bei der Untersuchung. Die Ärztin hatte vor vier Monaten schon gesagt, ich solle mir in drei Monaten eine Überweisung holen. Dann hat es noch einen Monat gedauert bis ich den Termin hatte. Es ist zum Glück eindeutig alles in Ordnung - das Mammogramm war wohl sehr gut zu beurteilen - zum Glück. Zwei Ärzte haben befundet.

Ich hab gestern einfach kurz vorher kalte Füße bekommen ;-). Danke für`s gute Zureden! :-)

1
KatzenEngel 05.08.2016, 14:48
@Inamarie

Gerne und schön zu hören :)

Hatte gar nicht damit gerechnet, dass Du nun "so schnell" die Untersuchung hast/ hattest ;) Aber sei froh, jetzt hast Du es hinter Dir :) Und weißt Bescheid. Besser als ständig zu grübeln so nach dem Motto: es könnte doch oder nein oder....

Alles Gute für Dich :)

1
Inamarie 05.08.2016, 15:03
@KatzenEngel

Ja, genau - jetzt hat die Grübelei ein Ende! Dir auch alles Gute! :-)

1

Ich würde dir empfehlen, zwecks Beseitigung vorhandener Zweifel eine Mammographie in Betracht zu ziehen. Denn es ist de facto so, dass der Ultra-schall geringste Veränderungen nicht wiedergibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Inamarie 04.08.2016, 10:26

Danke für die Information!

0

Die Ärztin wird sich absichern wollen.

Ich habe auch knapp 6 Monate zusätzlich abgepumpt (hatte sehr viel Milch), aber dadurch hat sich die Brustwarze nicht verändert.

Geh lieber einmal zu viel zur Untersuchung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Inamarie 04.08.2016, 10:16

Danke für deine schnelle Antwort. Natürlich passiert es nicht grundsätzlich, dass sich nach dem Abpumpen eine Brustwarze verändert. Ich habe allerdings auch nicht zusätzlich, sondern ausschließlich abgepumpt, und ich hatte auch viel Milch. Mit dem Stillen hat es nämlich leider bei beiden Kindern nicht geklappt.

Aber Ich habe mehrfach gelesen, dass die Brust bzw. auch die Brustwarze sich durch Schwangerschaft und Stillzeit schon mal verändern kann. Aber du hast schon Recht - wenn ich nicht gehe, komme ich auch nicht zur Ruhe.

1
KatzenEngel 04.08.2016, 10:19
@Inamarie

Ja, genau, da es Dich belastet, beschäftigt, kommst Du nicht zur Ruhe, das hast Du ganz richtig selbst zusammengefasst! Was hast Du zu verlieren, wenn Du es machen lässt?

1
Inamarie 05.08.2016, 14:37
@KatzenEngel

Alles gut! Die Untersuchung war gestern Abend schon. Bin sehr erleichtert! Danke für die Unterstützung! :-)

0

Was möchtest Du wissen?