Ist Windows Defender jetzt genau so gut wie andere kostenpflichtige Antivirus Programme?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, die Erkennungsrate des Windows Defender ist nicht die Beste bzw. andere teils kostenpflichtige Antiviren-Software meist deutlich mehr erkennt und trotzdem auch keine Eier legenden Wollmilchsäue sind. Der Windows Defender reicht eigentlich aus. Lediglich einem weniger versiertem User ein anderes (zusätzliches) Programm zum Schutz nahelegen würde. 

Ich selber nutze überwiegend Bitdefender und scanne meine Systeme in regelmäßigen Abständen mit der kostenlosen Version von Malwarebytes. Im Grunde würden die regelmäßigen Scans mit Malwarebytes eigentlich ausreichen. Da Bitdefender sich jedoch nicht wirklich bemerkbar macht und kaum Ressourcen benötigt, weiterhin laufen lasse. 

LG medmonk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man bekommt nix geschenkt im Leben, das gilt auch für den Defender. Daher bist du mit einem Bezahlprogie aus meiner Sicht am besten bedient und in diversen Tests schneidet der Defender eher schlecht als recht ab auch wenn er sich etwas verbessert hat. Als Teil von Windows ist er eben immer anfällig, da Windows selbst sehr anfällig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der reicht völlig aus. Virenscanner sind sowieso total überschätzt. Wer ein bisschen aufmerksam ist fängt sich auch nichts ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe keine aktuellen Tests gelesen, aber meines Wissens kam es noch nie an andere Scanner heran. Wieso "jetzt"? Habe ich was verpasst?

Habe jedenfalls auch arge Bedenken, ausgerechnet Microsoft in Sicherheitsfragen zu Vertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?