Ist Windows auf SSD installiert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Grundstammdaten des Microsoft Kernels werden dauerhaft im SSD Cache gespeichert. Diese sind für das schnelle booten verantwortlich. Ca. 1 bis 2GB der SSD sind mit Betriebssystemdaten gefüttert. Der rest mit häufig verwendeten Daten. Diese Hybridplatten sind echt echt clever. Das Konzept funktioniert gut.

ICHMAGPCs 21.01.2016, 13:49

Reine SSD's sind zwar schneller. Aber auch deutlich teurer was Preis/Speicher angeht. Trotzdem fährt Windows auf einer Hybridplatte fast genauso schnell hoch wie auf einer SSD. Nur die Gesammtperformance ist eben nicht soooo schnell aber immernoch mindestens doppelt so schnell wie eine normale Platte. Für Leute die viel schnellen Speicher für wenig Geld brauchen ist diese Technik ein super Kompromis.

0

Diese 8GB Flashspeicher werden nur für häufig genutzte Dateien verwendet. Die Festplatte  bzw. das Betriebsystem entscheidet automatisch was in den Flashspeicher gelegt wird.

Bei einer HHD handelt es sich um eine HDD mit einem SSD Cache. Dieser Cache wird vom Controller verwaltet und dieser legt häufig genutzte Dateien in diesen Cache. Also kannst du nicht über den SSD Anteil frei verfügen.

Was möchtest Du wissen?