Ist Wikipedia eine verlässliche Quelle?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Jain ;)

Wikipedia kann u.U. eine sehr gute Informationsquelle sein (bzw ist es meiner Erfahrung nach auch meistens), aber das Problem ist halt, dass dort jeder schreiben / editieren kann, wodurch es auch immer mal wieder "Trolle" gibt die Wikipedia-Artikeln bewusst falsche Informationen hinzufügen, manchmal ganz offensichtlich als "Joke", aber gelegentlich auch so, dass es nur schwer zu erkennen ist und dann ggf über längere Zeit so online bleibt  (wobei viele, vor allem "wichtige", Artikel oder solche zu polarisierenden Themen mittlerweile zum Glück "moderiert" sind, um genau so etwas zu verhindern).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

häufig stimmt das nicht.

jedesmal wenn ich den artikel übers dartmoor pony lese, sträuben sich mir die haare. da ist weder tatsächlich das dartmoor pony beschrieben, noch auf einem der fotos eins abgebildet. das ist nur eins von diversen beispielen.

wiki KANN gut sein, wenn man sich mit einem thema sowieso auskennt und den wahrheitsgehalt überprüfen kann.

aber ungeprüft würde ich wikipedia nicht nutzen. zumindest müsste man mit einigen anderen quellen abgleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PatrickLassan 21.05.2016, 17:46

Wenn du dich so gut mit Ponies auskennst, gäbe es ja die Möglichkeit, dich anzumelden und den Artikel zu korrigieren.

2
ponyfliege 21.05.2016, 18:42
@PatrickLassan

natürlich wäre das eine möglichkeit.

die frage ist, ob ich autor bei wiki werden möchte. und das ist eher nicht meine intention. irgendwann ist auch mal gut mit ehrenämtern.

2

ja - nein - kommt drauf an. Jeder kann in Wikipedia schreiben (auch Leute mit wenig Ahnung), und Trolle gibt's dort auch (die Beiträge verändern, verfälschen). Es gibt zwar genug Enthusiasten, die sich darum kümmern, aber alles erwischen die die auch nicht, oder nicht schnell genug.

Und auch ohne "Störer" kann mal was schief gehen, eine kleine Umformulierung und schon ist der Sinn verfälscht. Und je nach Beitrag fällt das nicht so schnell auf.

Wikipedia ist sehr gut als Einstieg geeignet, aber wenn es ins Detail geht und drauf ankommt, sollte man selber auch noch z.B. anhand der angegebenen Quellen nachforschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt sehr auf das Thema an. Bei kontroversen Themen kommt es regelmäßig zu Streitigkeiten. Man kann diese aber auch auf der Diskussionsseite meist nachvollziehen.

Zu bestimmten Themen (Russland, Islam ...) gibt es offensichtlich Leute, die gezielt versuchen ihre Standpunkte durchzudrücken. Obwohl sie sicherlich nicht der wissenschaftlichen Lehrmeinung entsprechen.

Bei eher spekulativen Themen wird Wiki sogar oft von Leuten beherrscht, die merkwürdige Ansichten haben. Beispielsweise bei bestimmten Methoden der Alternativmedizin.

Da domieren nicht die wissenschaftlichen Experten sodern überwiegend Anhänger von dubiosen Methoden. Einfach weil die Fachleute sich für diese Themen nicht interessieren.

Als wissenschaftliche Quelle ist Wiki natürlich nicht geeignet, weil die Autoren nicht bekannt sind und ihre Fachkenntnis auch nicht belegt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, über welchen wir Artikel wir sprechen. Grundsätzlich gibt es auf Wikipedia Leute die sich der Validierung der Artikel annehmen und die Qeullen überprüfen usw. aber das passiert natürlich Schrittweise und bei der gegebenen Menge natürlich auch nicht unbedingt Flächendeckend für einen Bereich.

Grundsätzlich hast du aber auf Wikipedia die Möglichkeit per Fußnote die Quellen selbst zu überprüfen und dann DIESE Quellen als eigentliche Quellen zu nehmen. Dafür ist Wikipedia mindestens geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in Wikipedia kann jeder einen Eintrag schreiben, der erst später überprüft wird, deswegen finden sich neben einigen sehr guten Einträgen leider auch Artikel, die nicht zuverlässig und inhaltlich richtig sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cliche 21.05.2016, 17:46

Bei den nicht-geprüften Artikeln steht dann aber auch immer, dass sie noch nicht geprüft wurden und daher mit Vorsicht zu genießen sind

1

Hey,

das kommt immer drauf an was du suchst. 

Wikipedia ist das größte Nachschlagewerk der Welt also sollte man sich nicht der Illusion hingeben das dort bei gewissen Themen (vor allem aktuelle Politik) nicht manipuliert wird. 

Naturwissenschaftliche und technische Beiträge sind in der Regel aber sehr gut und könnten eigentlich auch ohne Probleme als Quelle genutzt werden.

Es gibt übrigens eine Seite bei der man einen Wikiartikel prüfen kann und dann z.B. sehen kann ob er in eine EditWar ist oder nicht.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch intensive Streiterei, die hier um fast jeden Artikel herrscht, kristallisieren sich schon fast immer gute Artikel raus. Und es gibt immer eine Menge "Wächter" (Moderatoren...), die aufpassen. Perfekte Güte ist fast nie vorhanden, man sollte also auch noch eine andere Quelle heranziehen.

Aber pauschales Schlechtreden ist keineswegs gerechtfertigt. Es kann keineswegs da jeder schreiben was er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sagen meine Lehrer/innen auch sehr häufig. Aber ich glaub die wollen nur das man sich länger mit dem Thema beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine gute Quelle muss es nicht direkt heißen. Denn jeder kann auf Wikipedia einen Beitrag posten und somit Informationen verstreuen. Ich würde sagen so ca. 70% auf Wikipedia stimmt. Aber es ist auf alle Fälle die beste Quelle, die ich bisher im Internet kenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf das Thema an, in Sachen Politik, Gesellschaft ist Wikipedia mit großer bis größter Vorsicht zu genießen, ansonsten ist diese Enzyklopädie ausgesprochen seriös.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein. Wikipedia wird einerseits sehr durch die Meinung der einzelnen Autoren und Admins(!) beeinflusst, hat aber auch viele sachliche Artikel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wikipedia ist wie die Bild Zeitung, man sollte nicht alles glauben was dort geschrieben steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PatrickLassan 21.05.2016, 17:47

Die Glaubwürdigkeit von Wikipedia ist um einiges höher als die der BILD.

1

Ja.

Im Unterschied zu allen anderen Konversationslexika, insbesondere gedruckten, wird wiki permanent überarbeitet, korrigiert und auf den neuesten Stand gehievt. Ebenso unterliegen die Artikel allgemeiner öffentlicher Dauerkontrolle.

Mehr Seriosität geht kaum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fielkeinnameein 24.05.2016, 10:26

An einem Lexikon das von anonymen Personen geschrieben und verwaltet wird, ist nichts seriös.

0
atzef 24.05.2016, 13:36
@Fielkeinnameein

Der Eiwand ist insofern hochgradig albern, da auch bei gedruckten Konversationslexika in der Regel der Name des einzelnen Autors nicht erwähnt wird. Ferner entkräftet er mit keiner Silbe die von mir genannten Argumente.

1
Fielkeinnameein 25.05.2016, 13:38
@atzef

Albern ist aus meiner Antwort zu schlussfolgern das ich "Konversationslexika" seriöser finden würde.

Ebenso unterliegen die Artikel allgemeiner öffentlicher Dauerkontrolle.

Nur hat ein normaler Bürger kein Recht diese Artikel einfach so zu ändern und nebenbei gehen die meisten Leute auf Wiki um was wissen zu wollen und nicht um Artikel zu kontrollieren.

Wikipedia mag nach außen hin vllt neutral wirken aber spätestens nach der Dokumentation "Die dunkle Seite der Wikipedia" sollte man da schon etwas kritischer sein.

(Da ist sie nämlich teilweise dahin, deine Seriosität) 

0
atzef 25.05.2016, 13:51
@Fielkeinnameein

Auch wenn die meisten wiki nur als Info-Quelle benutzen, gibt es immer noch hunderte bistausende pro Stichwort, die an der Redaktion der einzelnen Stichworte mitarbeiten.

Jammern und wehklagen über die beschränkte Objektivität von Wiki-Einträgen kommt zumeist lediglich aus der rechtsextremen, mitunter auch der linksextremen und zunehmend der verschwörungstheoretischen Ecke, die sich darüber ärgern, dass ihre verqueren Ansichten nicht als alleingültige Wahrheit dargestellt werden...:-)

1
Fielkeinnameein 05.07.2016, 00:08
@atzef

.. und solche Kommentare kommen von naiven, unwissenden und realitätsfernen Menschen. "Die dunkle Seite von Wikipedia" .. solltest du dir vllt mal angucken

0
atzef 05.07.2016, 10:04
@Fielkeinnameein

Andere pauschalierend als "naiv, unwissend und realitätsfern" abzuwerten und zu beleidigen, sagt nichts über diese anderen aus, sondern nur etwas, über deine Anmaßung und Geltungssucht.

In der Sache hast du argumentativ nichts mehr entgegenzuhalten.

0

Kommt drauf an. Es gibt hervorragend geschriebene Texte mit vielen reputablen Quellen. Die sind aber immer das eigentlich wichtige dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?