ist werbung kunst?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine Meinung: Es ist ein Wechselspiel. Wenn man ein Werbeplakat oder einen Spot sieht und den Zweck der Werbung (also Menschen dazu bringen, ihr Produkt zu erwerben) ausblenden kann und sich nur die stilistischen Mittel ansieht, kann man von Kunst sprechen. Ist hingegen die Intention des Werbemachers im Vordergrund ist es keine Kunst mehr.

aber kunst ohne intention? vielleicht ist es gerade die Kunst, den zweck mit Ästhetik zu verbinden. Die frage geht dahin, ob 'für-etwas-werben' mit ästhetischen Mitteln generell Kunst genannt werden kann.

0

Ein "Werbemacher" will etwas verkaufen, ein Künstler auch - seine Kunst. D.h. jedes seiner Werke dient auch als Werbung für ihn (bzw. ihn als "Marke"), der von seiner Kunst lebt, indem er sie verkauft. Insoweit verstehe ich Deinen letzten Satz nicht. Demzufolge dürften nur Werke unter Kunst fallen, die keinen interessieren und daher nicht verkauft werden.

0
@dock69

@zonki und @kaiausberlin: ich orientiere mich hier an den Kallias Briefen von Schiller in Bezug auf die Ästhetik in der Kunst: stehen in einem Werk die Materialien im Vordergrund, ist es keine schöne Kunst. stehen die Macher im Vordergrund eines Werkes, ist es genausowenig schöne Kunst. Ästhetik ist Zwecklosigkeit. Sie hat höchstens den Sinn zu erfreuen. Es wäre selbstverständlich naiv von mir zu glauben, dass ein Künstler kein Geld verdienen will - das meinte ich damit auch nicht, sondern wenn in einer Werbung lediglich die Botschaft rüberkommt, dass man etwas kaufen soll, ist das wenig künstlerisch/ästhetisch.

0

Ja, zu jeder Werbung braucht man Phantasie, Überlegung, muß man ausprobieren, studieren, wie wirkt es auf die Leute? Das gleiche wäre wie Musik, Bilder, hier ist es genau das selbe, ein gemaltes Bild kommt noch lange nicht bei den Leuten an, nur weil es gemalt ist, es muß ansprechen, gefallen. Musik das Gleiche. So verhält es sich auch mit der Werbung!

Ich denke schon.

Obwohl einige sagen: Hauptzweck der Kunst ist es Kunst zu sein. D.h. in erster Linie sollte der Künstler mit Kunst nicht versuchen Geld zu verdienen.

Ich sage nur: Mit "Kunst" kein Geld zu verdienen ist keine Kunst.

0

Kunst ist das Ergebniss eines kreativen Prozesses. Also ich denke Werbung ist das auch.

Kann sein. Denk mal an Andy Warhol und seine Bohnendose...

Manchmal ja.
Im deutschen Bereich ist es eher Verdummung von Zuschauern.

DH! Andererseits lassen wir es ja auch mit uns machen!

0

Was möchtest Du wissen?