Ist Weinen (fast) genauso gesund wie Lachen?

6 Antworten

https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://m.welt.de/wissenschaft/article2654727/Traenen-sind-nicht-gleich-Traenen.html&ved=0CCgQFjADahUKEwjZqIqc9vPGAhXCEiwKHVPIClE&usg=AFQjCNFTHMUi68zeiCbp0J5H3boWyyvayA&sig2=Ov4GQYCKWK3EP6ULFVqNaw 

Auf dieser Seite erfährt man alles was man wissen soll dort stehen auch die Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten von Tränen.

Zu viel weinen ist auf die Dauer nicht gut für den Körper, denn man atmet nicht gleichmäßig und das ist ungesund aber nur auf die Dauer.

Ab und zu mal Weinen ist gesund. Da werden z. B. die Tränenkanäle richtig durchgespühlt, die Lungen werden wieder geweitet, und für das seelische Befinden kann es eine Wohltat sein.

Auch wenn der Anlass zum Weinen meistens nicht erfreulich ist (es sei denn, man weint vor Glück), so sollte diese Reaktion des körpers nicht zwangshaft unterdrückt werden - es ist manchmal einfach notwendig.

Kleine Drachen haben nie Grund zum weinen. Sie werden staendig so verwoehnt. Gruss von der Insel

0

Weinen ist gesund, weil es Deine Gefühle ausdrückt. Jedes nicht ausgedrückte Gefühl ist ein e potenzielle Gefährdung, weil es im Inneren weiter gärt.

Wie oft sollte man mindestens weinen?

Ich habe schon oft gehört, dass weinen gesund sein soll. Aber was ist wenn man mehrere Jahre nicht weint, ist das dann ungesund? Oder ist das egal? Sollte man ab und zu weinen? Und wenn ja, wie viel mindestens?

...zur Frage

Weinen ohne ersichtlichen Grund - Winterdepression?

Hey Leute,

Also ich war gestern Abend bei meinem Freund und wir haben ein bisschen ferngesehen. Plötzlich hatte ich einen Klos im Hals und das Gefühl, dass mir jemand gerade das Herz rausreißt. So als hätte ich totalen Kummer oder Sorgen. Ich musste plötzlich richtig heftig anfangen zu weinen und das ging dann gute 20 Minuten so.

Ich habe keine Ahnung, woher das kam und wieso. Ich bin momentan eigentlich richtig glücklich und habe weder Probleme oder Sorgen. Mein Freund macht sich jetzt totale Sorgen um mich. Er hat auch schon gefragt, ob es was mit ihm zu tun hat oder ob ich ihn nicht mehr richtig liebe. Das stimmt natürlich nicht. Ich weis auch nicht, was da mit mir los war :/

Kann das vlt so eine Art Winterdepression sein? Das kalte Wetter und der Schnee geht mir echt auf die nerven, aber ich weis halt nicht ob das die Ursache dafür gewesen sein könnte..

Das mit diesem Heulen kam total Plötzlich und nach einer Stunde ging es mir eigentlich wieder gut. Ich war nur etwas verwirrt deswegen.

Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte ? Will mir mein Unterbewusstsein vlt irgendwie mitteilen, dass es mir nicht gut geht ?

Danke im Vorraus für Antworten :I

...zur Frage

ist weinen gesund oder schädlich oder ist es egal ob man weint?

...zur Frage

Können Depressionen Müdigkeit auslösen?

Hallo. Ich bin abgesehen von einer Erkältung körperlich gesund, habe aber Depressionen und viele körperliche Beschwerden ohne Ursache. Ich möchte meine Symptome jetzt nicht aufzählen, da es viel zu viele sind, und es auch gar nicht darum geht. Meine Frage ist, welche körperlichen Beschwerden typisch für Depressionen sind und ob auch Müdigkeit dazugehört.

...zur Frage

Ohnmachtsanfälle...Ärzte finden die Ursache nicht.

Hallo zusammen, ich hab ein Problem was mich mittlerweile ziemlich belastet und einschränkt. Bereits vor Weihnachten fing es an. Mir war ständig schwindlig und mir ging es einfach nicht gut. Natürlich war ich beim Arzt. Dieser schickte mich ins Krankenhaus worauf mir gesagt wurde ich hätte eine Entzündung im Kopf. Diese wurde dann auch behandelt. Allerdings ist sie bis heute nicht vollständig weg. Nun aber zu meinem eigentlich Problem. Seit ei paar Wochen kommt noch dazu, dass ich mindestens alle 2 Tage umfliege. Ich bin nicht lange weg aber es nervt extrem. Nach so einer Ohnmacht geht es mir meistens relativ schnell wieder gut. Bevor ich umkippe geht es mir allerdings ca. 1 Stunde extrem schlecht. Ich war schon bei 3 Ärzten und in 2 Krankenhäusern. Alles ohne Erfolg. Psychisch bedingt kann es nicht sein, wurde mir gesagt, da es dafür zu heftig verläuft. Und ehrlich gesagt fühle ich mich psychisch auch fit :) Hat jemand vill schon mal so etwas ähnliches miterlebt oder hat eine Vermutung wovon diese Ohnmachtsanfälle komme können? Herz, Kreislauf und Blutdruck wurde alles schon gecheckt. Liebe Grüße

...zur Frage

Atemnot - Reine Einbildung?

Hallo, Ich leide seit ungefähr einem Monat an Atemprobleme. Das fing eines Tages an als ich im Bett lag und auf einmal das Gefühl hatte das meine Atmung verschwindet. Seitdem muss ich immer ans Atmen denken wodurch meine Atmung viel schwerer wird. Wenn ich nicht daran denke und abgelenkt bin geht es mir super, ich habe keinerlei Beschwerden. Ich hab das auch nicht jeden Tag, 2 Wochen lang war komplett ruhe, jetzt ist es wieder schlimmer geworden. Ich war deshalb schon einmal im Krankenhaus, weil ich eine Panikattacke hatte, und schmerzen in der Brust. Sie hat mein Herz abgehoert und meinte es sei alles ok, das es Psychisch ist. Ich solle eine Psychotherapie machen, weil das mir helfen wird. Beim Hausarzt war ich auch schon, der hat meine Lunge abgehorcht und sagt es ist alles frei. Einmal war auch der Notarzt da, auch der hat nichts gefunden, weder beim Herzschlag, noch bei Lunge. Nur mein Puls war ein bisschen erhöht, was aber daran liegt dass ich total aufgeregt war. Jetzt zu meiner Frage, kann es sein dass ich mir das wirklich nur einbilde? Noch hinzukommt dass ich furchtbare Angst vor dem Tod habe (bin erst 16). Ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll, es belastet mich sehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?