Ist Wein in der Soße schon ein Problem für Alkoholiker?

14 Antworten

Nein!!! Der Alkohol verdunstet - zurück bleibt (vllt.) der Geschmack! Aaaaber er sollte es nach Möglichkeit nicht wissen!

Als Alkoholiker sollte man auf jeden Fall darauf achten, daß kein Alkohol in Speißen enthalten ist. Wenn man Speisen mit Alkohol zu sich nimmt, begibt man sich als Alkoholiker damit auf unsichers Gebiet und sagt sich, wenn man dies öfter macht," ach ja, das bisschen hat mir ja nicht geschadet, da könnte ich auch mal wieder ein Glas trinken". Denn ein Rückfall fängt immer im Kopf an !!

Also ,ich würde es nicht machen. Denn ich bin auch gerade auf einer Therapie und ich weiß aus eigender Erfahrung das allein nur der Geruch der Aroma-Stoffe ausreichen würden um bei mir zu einen Rückfall zu entflammen. Zru Zeit achte ich sogar auf Aroma-Stoffe wie z.B.Kuchenzutaten,bei Pafüm,Rasierwasser,und so weiter. Geh die näste Zeit kein Risiko ein bitte.

Bin ich schon Alkoholiker nur weil ich Entzugserscheinungen habe?

Habe gestern nur ein Glas Wein getrunken davor immer so eine 3/4 Flasche. Als ich aufgewacht bin war mir schlecht. Heißt das ich bin schon Alkoholiker?

...zur Frage

1 Glas Wein am Abend = Alkoholiker?

Hallo, wenn man abends (heimlich) immer ein Glas Wein am Abend trinkt, ist man dann Alkoholiker?

...zur Frage

Trockene Alkoholiker, einmal Alkoholiker immer Alkoholiker?

Bezeichnet man Leute die mal ein Alkoholproblem hatten, selbst wenn sie schon seit Jahren trocken sind immer noch als Alkoholiker? Und sind Alkoholiker die ihr Alkoholkonsum auf einen normalen Stand gebracht haben auch immer noch Alkoholiker, obwohl sie den Alkohol nicht missbrauchen?

...zur Frage

Zucker für Soße karamelisieren?

Für eine Soße habe ich Zucker karamelisiert, Wein, Kräuter, usw. hinzugefügt. Dann sollte die Soße einreduziert werden. hat alles geklappt, aber auf den Tellern hat die Soße dann "Zuckerfäden" gezogen. Warum? Ist es egal ob ich Zucker im Topf oder in der Pfanne karamelisiere?

...zur Frage

Kann man einen "trockenen" Alkoholiker durch Traubensaft rückfällig machen?

Nehmen wir einmal an, Person X war zehn Jahre Alkoholiker und ist durch eine Therapie "trocken" geworden. Jetzt gibt man ihm einen Becher Traubensaft und sagt ihm, dass das hochprozentiger Wein wäre und erklärt ihm jedes Detail, wo dieser "Wein" herkommt, wie er schmeckt, etc.. Nun trinkt Person X den "Wein" (Traubensaft). Kann er jetzt durch eine Art "Placebo/Nocebo-Effekt" bzw. die gesetzten Suggestionen wieder rückfällig werden? Der Grund für meine Frage: Mein ehemaliger Religionslehrer hat uns einmal erzählt, dass ein "trockener" Alkoholiker aus Dank in die Kirche kam und am Abendmahl teilnahm, er Traubensaft trunk, aber ihm erzählt wurde, das wäre Wein gewesen. Danach soll er angeblich wieder rückfällig geworden sein. Das klang für mich nicht sehr glaubwürdig. Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?