Ist Weihnachten moralisch "richtig"?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist jedes Jahr immer wieder ein aufgeführter Grund, warum Weihnachten angeblich so schlecht ist. Es hat doch jeder selbst in der Hand. Wir schenken uns seit Jahren nur Kleinigkeiten. Wir haben schon als kleine Kinder immer nur Kleinigkeiten bekommen. (Bin 19)

Es geht um das Zusammensein, um Liebe und Nähe. Es geht um Jesus. Nicht um Geschenke. Geschenke und Weihnachtsschmuck sind schön, aber letztendlich Nebensache. Es ist auch Fronleichnam, wenn keine Blumen gestreut werden, es ist auch Weihnachten, wenn es keine Geschenke gibt.

Aber die Leute fassen sich natürlich nicht gerne an die eigene Nase, sondern schieben es auf das böse Weihnachten. Jeder hat es aber selbst in der Hand, welche Botschaft an Weihnachten vermittelt wird.

Und, so wie ich es aus meinem Umfeld und von vielen Internetbekanntschaften kenne, ist Weihnachten längst nicht so kommerzialisiert, wie immer wieder getan wird. Aber die Leute haben halt gerne etwas zum Jammern.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin mit Konservativismus und Liberalismus aufgewachsen.

Da bin ich ganz und gar Deiner Meinung. Viele Menschen wissen von der Bedeutung des Weihnachtsfestes gar nichts mehr. Ich habe schon lange keinen echten Baum mehr und versuche möglichst nachhaltige Geschenke zu kaufen, genauso wie beim Essen, regional und biologisch.

Für mich ist es in aller 1. Linie ein Treffen mit meinen liebsten Menschen, die aber dieses Jahr leider bis 9 Uhr abends wieder zuhause sein müssen. Das hatten wir natürlich noch nie - seltsam.

Die Weihnachtsbäume werden ja extra gepflanzt um Weihnchtsbäume zu sein. So dicht wie die stehen könnten die gar nicht gesund so alt werden, würde man keine fällen. Und wenn man dann noch darauf achtet, dass die Bäume nachhaltig gepflanzt worden sind, ist doch alles ok.

Und mit dem Schenken ist es auch so eine Sache: Muss ich wirlich Chinaschrott aus Übersee bestellen? Oder direkt aus china? Muss ich jedem ein Billigteil schenken nur weil ich mich zum Schenken verpflichtet fühle? Oder kann ich auch im Laden vor Ort einkaufen und nur Leute beschenken von denen ich weiß was gut ankommt?

Es kommt immer auf einen Selber an wie man mit der Situation umgeht.

Weihnachten war ursprünglich ein besinnliches Fest. Der Konsumrausch wurde vom Einzelhandel eingeführt.

Muttertag und Valentinstag wurden ja auch von den Blumengeschäften angeheizt.

Wir haben in unserer Familie schon sehr lange die Weihnachtsgeschenke abgeschafft. Nur Kinder bekommen Geschenke.

Wenn ich jemanden etwas schenken will brauche ich keinen Anlaß!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wie kommt man eigentlich auf die Idee zu sagen, jemand braucht eine Sache nicht. DU bräuchtest diese Sache nicht! Aber um DICH geht es ja nicht, sondern um jene, die es sich oder anderen kaufen. Es sind (meistens) erwachsene Menschen, und das, was wir hier so dringend brauchen wie Fußpilz ist grünes Moralisieren. Zudem: Der "arme, arme" Arbeiter in dem Logistikunternehmen hat genau deshalb seinen Job und kann genau deshalb Geld verdienen. Es ist kein Sklave, er könnte jederzeit kündigen und woanders arbeiten. Da er es nicht tut, hat er bezogen auf seine Situation ganz offensichtlich mit dem Logistikunternehmen den besten aller für ihn möglichen Arbeitgeber gefunden.

Da bin ich nicht ganz deiner Meinung. Vor allem wir sind privilegiert, dass man (ich würd es nun mal so pauschal behaupten) die Hälfte aller geschenkten Artikel überhaupt nicht brauchen würde. Meiner Meinung nach ist heute alles extrem auf Konsum ausgelegt und oft (kann das von meiner jugendlichen Version auch behaupten) wünscht man sich halt etwas, damit man das klassische Weihnachtsfest mit Geschenken etc hat. Zudem ist es vielleicht bei manchen Logistikunternehmen der Fall wie du es beschreibst. Denkt man aber z.b einmal an Wish oder anderweitige chinesische Anbieter, so ist die leider sogar noch in der Moderne eine Art Sklaverei. Du weißt doch sicher von den Umständen in den Produktionsstätten von H&M oder anderen Moderiesen bescheid. Vergleichbar sind diese Umstände oft mit Logistikunternehmen.

0

Zwischen wollen und brauchen lieben Welten..

Brauchen tun wir keinerlei materiellen Besitz außer Nahrung und Wasser - das wollen wir nur

Wow.. Dann eben Sklave mit der Freiheit sich nen neuen Sklavenstreiber zu suchen xD

0

Was möchtest Du wissen?