Ist wasser nun die Trägerflüssigkeit'?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Normalfall handelt es sich um Glycol....einfach deshalb, weil in kalten Nächten oder an sonnenlosen, aber kalten Tagen Wasser in den Kollektoren oder freiliegenden Leitungen (trotz Isolierung) einfrieren und damit teure Schäden an der Anlage verursachen könnte.....allerdings sind mir auch (wenige) Anlagen bekannt, in denen tatsächlich Wasser Anwendung findet, die allerdings im Winter auch über die Öl- oder Gasheizung (zumeist) frostfrei gehalten werden. Den Sinn daran konnte mir allerdings bisher niemand schlüssig erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das so, dass das ein Öl ist. Aber es gibt aber bestimmt auch ganz verschiedene Anlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?