Ist Wasser mit Kohlensäure gesund?

9 Antworten

Habe mal gelesen, das Wasser mit Kohlensäure eine höhere Geschmacksausbreitung hat, die Durchblutung der Mundschleimhaut steigert, den Speichelfluss anregt und die Verdauung unterstützt. 

Also kann ja nicht ungesund sein. Ich finde aber "ab und zu" kann man sich auch ein Glas Cola gönnen.

Besser als Cola auf jeden Fall.

1 Glas am Tag (Cola) wird nicht wirklich schlimm sein, aber der Zucker ist schlecht für die Zähne, genauso Phosphor- und Kohlensäure.

Kohlensäure ist zwar auch in Sprudelwasser, bereitet aber geringe bis keine Probleme für die Zähne

http://www.jugendzahnpflege.hzn.de/faq_lagh/I00487143

Ja wenn du vorher viel Cola getrunken hast ist Wasser natürlich viel besser. Allgemein wird Wasser sehr unterschätzt.

Ach und Kohlensäure ist eine der schwächsten Säuren die es gibt...das was Cola so ungesund macht ist die Phosphorsäure

Scherzkeks :) Es wird ja nur so genannt,  es hat mit Säure rein gar nichts zu tun...

1
@Gummibusch

Ich sagte ja es ist ne verdammt schwache Säure, aber genau genommen löst Sprudelwasser alles etwas besser...der unterschied ist nur nicht gerade beobachtbar

1
@DerMitDemPC

Ich habe spaßeshalber früher einmal den Versuch gemacht Wasser mit einfacher Luft zu versetzen, das sprudelt beim Trinken genau gleich.Dass CO2 eine Verbindung mit dem Wasser eingeht wusste ich nicht aber es gibt ja Internet :)

Dass man keine Luft für Sprudelgetränke nimmt ist natürlich klar, es hätte oxidierende und damit geschmacksverändernde Folgen. 

0

Cola ist eine Zuckerbrühe hoch 3. Fast alles dort ist ungesund. Cola kann man eher als wc Reiniger benutzen.

0
@Fabilojunka

Ach es liegt nicht wirklich am Zucker, das wird oft überschätzt. Cola hat so viel zucker wie jeder andere handelsübliche Saft auch

0

Was möchtest Du wissen?