Ist W- Lan wirklich schädlich für die Gesundheit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

also sagen wirs mal so. es ist bisher weder bewiesen, dass wlan gefährlich ist, noch dass es ungefährlich ist. fakt ist, dass alles was irgendwie da ist, auch einen gewissen einfluss hat. ich gehe aber davon aus, dass, nimmt man mal das sonnenlicht als vergleich, wlan eigendlich harmlos ist. eigendlich ist unser kompletter urbaner lebensraum mit elektromagnetischer "strahlung" schon regelrecht "verseucht" von DECT über WLAN und UMTS bis hin zu LTE und jeder menge anderer öffentlicher, privater oder behördlicher funkkanäle und schieß mich tot...

stell dir mal vor, eine mücke prallt auf einen 140 kmh schnellen güterzug.... wird er dann langsamer?  JA! aber praktisch nicht messbar.

daher gehe ich bisher noch davon aus, dass die wlan "strahlung" als solche nur so gefährlich ist, wie man sich einbildet. es gibt ja auch den berühmten nozebo-effekt, das ist, wenn man sich einbildet dass etwas krank macht und dann tatsächlich symtome auftreten.

leute die an so was leiden sind mit nichten gaga oder so. es ist eben so. unser geist ist mächtiger als wir glauben...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von intello99
11.07.2017, 20:54

@Anna das was Du da sagst ist nur eingeschränkt "wahr" ... der Zug, der da in eine Mücke "kracht" wird definitif "langsamer", nur ist die Verlangsamung wahrscheinlich völlig unbedeutend.

Wenn der Zug aber in ein paar hundert "Mücken" reinkracht kann es sein dass er eine Sekunde später am Ziehlbahnhof ankommt und wenn dann sort eine Bombe eine Sekunde, vor der verspäteten Ankunft losgegangen ist ... dann wird der Zug vielleicht nicht so schlimm beschädigt, wie wenn er planmässig angekommen wäre.

Bei Radio-Strahlungen ist es ähnlich ... je mehr man davon abbekommt, um so wahrscheinlicher ist es, dass man vielleicht einen grösseren Schaden erleidet wie wenn man weniger davon abbekommt ... es ist sogar erwiesen, dass solche Strahlungen (in sehr starker Dosis) sichtbar schädlich sind.

0

Bisher gab es keine einzige wissenschaftliche Studie, die eine signifikante Auswirkung gezeigt hätte, welche nicht fehlerhaft war und reproduzierbar war.

Prinzipiell kann man zwar sagen "Okay, es ist noch nicht absolut gesichert, dass das wirklich komplett sicher ist, deshalb reduziere ich das etwas", das ist auch völlig legitim, aber das meiste in diesem Bereich geht halt in Richtung Esoterik: Niemand weiß so wirklich etwas, es wird nicht differenziert und fehlerhafte und/oder fragwürdige Studien sind "Beweise" etc. Vor so etwas sollte man weit Abstand nehmen, meist geht es nur darum, einem mit irgendwelchem Müll der angeblich helfen soll um sein Geld zu erleichtern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strahlung ja,über 1,5meter.Wenn du das handy etc.in der Nähe deines Geschlechtsorgans trägst KANN es zu Unfruchtbarkeit führen.Bei w-LAN müsste es so ähnlich sein,aber bin mir nicht sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tim01999
11.07.2017, 18:30

Dann müsste ja jeder gefährdet sein, weil jeder sein Handy in der Hose trägt

0
Kommentar von kernash
11.07.2017, 18:31

WLAN und Handy senden nichtionisierende Strahlung aus, diese wirkt auf den Körper nur thermisch (Erwärmung von Körpergewebe). Die Sendeleistung ist aber zu gering um Schaden anzurichten.

0
Kommentar von martinhg
11.07.2017, 18:43

Du hast da ja sofort konkrete Angaben im Kopf, klasse, aber hast du auch irgendetwas seriöses, was die Aussagen stützt?

0

Nein, ist es nicht. Die Strahlungsleistung ist zu gering um Schaden zu verursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MicrosoftDE
11.07.2017, 23:10

Das wurde nicht bewiesen.

0

Wenn es mit WPA-2 verschlüsselt ist, nicht.

LG

Dankt mir später

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?