Ist Vollkornbrot gesund oder nur ein Gerücht und hat ein Vollkornbrot weniger Kalorien als ein normales Brötchen?

5 Antworten

Je weniger weißes Auszugsmehl in Brot und Brötchen ist, um so gesünder.

Das Problem ist aber, daß selbst die gesunden Vollkornsachen gar nicht nur aus Vollkorn bestehen, sondern auch gezuckert sind, mit Rübensaft dunkel gemacht sind und auch mit Weißmehl gemischt werden.

Möchtest du wirklich gesundes Brot, mußt du es selber backen oder einen Bäcker haben, wo du sicher bist was drin ist im Brot.

Und viel weniger Kalorien hat Vollkornbrot nicht, manchmal sogar mehr.

http://www.kalorientabelle.net/brot-broetchen-backwaren/brot

Vollkornbrot ist viel gesünder, da es mehr Vitamine, Mineralstoffe und Rofasern hat. So vermeidest du Hungerattacken, bist länger satt. 

Man kann Vollkorn gar nicht genug preisen.

Es gibt nur einen Nachteil. Du kannst schwer zurückstellen zb zu vielen fetten Torten und Weissbrot.

Was die Kalorien betrifft, ist das relativ egal. Das Vollkornbrot hat zwar schon etwas mehr, aber darauf kommt es nicht an. Denn wenn du Brötchen (die herkömmlichen) isst, kann dein Körper das meiste nicht verwerten (keine Vitamine, Ballaststoffe, andere Nährstoffe..) und lagert das Zeug in FOrm von Fett ab. Wenn du aber Vollkornbrot isst, kann dein Körper davon viel verwerten und du hast a) keinen Vitamin- und Nährstoffmangel und b) wird nicht so viel angelagert.

Ich denke es ist umgekehrt, Nichtvollkorn hat mehr Kalorien dazu noch schlechte. Kommt hinzu dass es vermutlich mehr Energie braucht ein Vollkorn zu verdauen.

1

Was möchtest Du wissen?